Kanalservice-Experten tun sich zusammen

Markt / 16.02.2022 • 18:39 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Gehen zukünftig gemeinsame Wege: Josef Helbok und Annemarie Fetzel. Helbok/Stiplovsek
Gehen zukünftig gemeinsame Wege: Josef Helbok und Annemarie Fetzel. Helbok/Stiplovsek

Helbok beteiligt sich mit 75 Prozent an Fetzel. Marke bleibt.

Lustenau, Schlins Die Kanalservice-Experten Helbok Kanal.services und Fetzel Kanaltechnik werden zukünftig enger zusammenarbeiten: Mit 1. März beteiligt sich die Helbok GmbH aus Lustenau mit 75 Prozent an der Fetzel GmbH in Schlins. Die Unternehmen und Marken bleiben beide unverändert bestehen. Auch bei den insgesamt 60 Mitarbeitern soll sich nichts ändern.

Zwei Kernmärkte

Die zwei Spezialisten im Bereich Kanaldienstleistungen und Entstopfungservices sind in ihren Kernmärkten in Vorarlberg – Helbok im Unterland und Fetzel im Oberland – seit Jahren etabliert. „Wir haben in der Vergangenheit immer wieder in Form von Arbeitsgemeinschaften sehr gut zusammengearbeitet. Zukünftig möchten wir unsere Kräfte weiter bündeln und noch enger kooperieren“, beschreibt Geschäftsführer Josef Helbok. Zusätzlich sehe man in den Bereichen Know-how-Austausch, Unternehmensentwicklung, Verwaltung oder Einkauf weiteres Potenzial, ergänzt Annemarie Fetzel, die weiterhin mit 25 Prozent Gesellschafterin bleibt und mit Thomas Probst die Geschäftsleitung bildet.

Fakten

Helbok GmbH, Lustenau
Mitarbeiter 36
Geschäftsführung Josef Helbok
Umsatz 2021 rund 5,5 Mill. Euro
Fetzel GmbH, Schlins
Mitarbeiter 23
Geschäftsführung Annemarie Fetzel und Thomas Probst
Umsatz 2021 2,7 Mill. Euro