Grass mit Rückgang im Handelsgeschäft

Markt / 03.10.2022 • 22:16 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Werner Elender ist Mitglied der Geschäftsleitung und Prokurist. grass
Werner Elender ist Mitglied der Geschäftsleitung und Prokurist. grass

Anpassungen am Standort Götzis. Neuer Prokurist.

Höchst Der zur Würth-Gruppe gehörende Beschlägehersteller Grass berichtet von einer zweigeteilten Geschäftsentwicklung. So verlaufe der Geschäftsbereich Industrie, wo vor allem große Möbel- und Küchenhersteller beliefert werden, nach wie vor konstant, erklärt Marketingleiter Andreas Marosch. Anders sei es im anteilsmäßig kleineren Geschäftsbereich Handel, der Handelspartner beliefert, die dann etwa Tischler versorgen. „Hier registrieren wir zuletzt einen deutlichen Rückgang.“ Deshalb werde Grass die Kapazitäten anpassen. Davon betroffen sei in erster Linie der Produktionsstandort Götzis. Angedacht sei die Herausnahme einer Schicht. Das würde zu einer Reduzierung der Leiharbeitskräfte führen. Bei eigenen Mitarbeitern wolle man mit Zeitkonten und Überstundenabbau sowie einer Verschiebung der Belegschaft zwischen unterschiedlich ausgelasteten Bereichen die Situation bewältigen. „Es sind jedenfalls keine Kündigungen geplant“, so Marosch. Grass unterhält in Vorarlberg drei Standorte in Höchst, Götzis und Hohenems mit 1050 Mitarbeitern.

Grass statt Bachmann

Eine Veränderung gibt es auch in der Geschäftsleitung. Nach dem Abgang von Geschäftsführer Albert Trebo wurde Werner Elender zum Mitglied der Geschäftsleitung und zum Prokuristen bestellt. Er arbeitet seit August 2021 als Produktionsleiter bei Grass. Zuvor war er COO bei Bachmann electronic.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.