Prämierte Projekte im Mittelpunkt

Menschen / 20.01.2020 • 22:17 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Designer Tobias Bernstein (l.) und Karin Wolf mit Marco Philippi.
Designer Tobias Bernstein (l.) und Karin Wolf mit Marco Philippi.

„Best of Austrian Design – Der Staatspreis Design 2019“. So nennt sich eine Schau, die noch bis 20. Februar 2020 im Design Forum in Dornbirn zu bestaunen ist. Die Gewinner der 279 eingereichten Projekte wurden im Herbst des Vorjahres vom Ministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort ausgezeichnet. Dabei setzte die Jury 27 Beiträge in den Kategorien Produktdesign, Konsumgüter, Investitionsgüter sowie Räumliche Gestaltung und DesignConcepts auf die Shortlist.

Anja Burtscher konnte als Leiterin des Forums zur Eröffnung der Ausstellung zahlreiche Gäste begrüßen, darunter Markus Hanzer (FH) , Stefan Nachbauer, Alexander Frischmann, Melanie Fleisch und Victoria Proschet (Prisma), Wolfgang Ott, Patrica Hämmerle, Isabella Natter-Spets, Thomas Häusle, Künstlerin Uta Belina Wäger, Bettina Bohne, Franz Dünser, Clemens Seebacher und Wolfgang Simma, Oliver Unterlechner sowie Roland Maria Reininger und Christine Girard.

Immobilienökonomin Lucia Rubert mit Tochter Mariella.
Immobilienökonomin Lucia Rubert mit Tochter Mariella.
Lisa Ugrinovich (vai) und Künstler Marco Spitzar.
Lisa Ugrinovich (vai) und Künstler Marco Spitzar.
Designforum-Leiterin Anja Burtscher (M.) mit den Beiräten Marina Hämmerle und WKV-Vizepräsident Eduard Fischer. SIE
Designforum-Leiterin Anja Burtscher (M.) mit den Beiräten Marina Hämmerle und WKV-Vizepräsident Eduard Fischer. SIE