Traditioneller Hausmusikabend als Festivalauftakt

Menschen / 10.05.2022 • 21:45 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Ludwig Muxel und Angelika (l.) sowie Rudolf und Sonja Knünz.
Ludwig Muxel und Angelika (l.) sowie Rudolf und Sonja Knünz.

Nach zweijähriger pandemiebedingter Pause ließen Franz und Marlies Wagner ihren Hausmusik­abend in ihrer Privatwohnung in Wien wieder aufleben. Der Konzertabend bildete den Auftakt des 10. Lech Classic Festivals, das heuer zwischen 1. und 7. August am Arlberg über die Bühne geht. Das Jubiläumsfestival steht unter dem Motto „Und der Himmel hängt voller Geigen…!“. Dementsprechend war auch das Programm des Hausmusikabends abgestimmt, zu dem der Unterstützerkreis des Festivals eingeladen war. „Das Konzert ist eine rare, außergewöhnliche Gelegenheit, die Arbeit von internationalen Virtuosen in dieser Intimität zu erleben“, sagte Festivalleiterin Marlies Wagner. Auf dem Programm standen unter anderem Werke von Franz Schubert, Jean-Marie Leclair oder G. F. Händel.

Zahlreiche prominente Vorarlberger, darunter Michael und Claudia Schwärzler (Hotel Haldenhof, Lech), William und Eli­zabeth Dearstyne (START Vorarlberg), Botschafterin Angelika Berchtold, Florian und Elisabeth Keiper-Knorr oder der Altbürgermeister Ludwig Muxel (Lech) und Angelika kamen in den Genuss des Konzerts.

William und Elizabeth Dearstyne mit Belle Ting (Rising Star).
William und Elizabeth Dearstyne mit Belle Ting (Rising Star).
Günter Rhomberg, Edith Rhomberg-Zimmermann (l.) sowie Sabine Haag (KHM).
Günter Rhomberg, Edith Rhomberg-Zimmermann (l.) sowie Sabine Haag (KHM).
Die Festivalleiter Marlies und Franz Wagner luden zum Hauskonzert unter dem Motto „Und der Himmel hängt voller Geigen...!“. Klaus Titzer
Die Festivalleiter Marlies und Franz Wagner luden zum Hauskonzert unter dem Motto „Und der Himmel hängt voller Geigen…!“. Klaus Titzer