„Pensionsalter muss steigen“

Wirtschaftsforscher Keuschnigg spricht von 68 oder 70 Jahren.

WIEN „Wenn ich vornehmlich Leute sekkieren und politische Signale setzen will, beschränke ich mich darauf, die Mindestsicherung zu kürzen und die Familienbeihilfe zu indexieren. Wenn ich dagegen wirklich etwas bewegen möchte, dann muss ich vorerst in den drei Bereichen ansetzen, die den Großteil der

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.