Türkis-Grüne Mandatsmehrheit in Reichweite

Politik / 29.09.2019 • 17:28 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
APA

ÖVP und Grüne könnten nach der Nationalratswahl vom Sonntag eine knappe Mandatsmehrheit im Nationalrat erreichen.

Wien Laut der aktuellen Hochrechnung der ARGE Wahlen für die APA würde die ÖVP auf 70 Mandate kommen (plus 8), die Grünen auf 24. Damit hätten Türkis-Grün insgesamt 94 Abgeordnete im 183 Sitze starken Parlament und einen Überhang von 2 Mandaten.

Mehrheiten im Nationalrat würden sich demnach wie erwartet auch für ÖVP und FPÖ sowie ÖVP und SPÖ ausgehen. Die FPÖ kommt auf 32 Mandate (minus 19), was eine Mehrheit im Parlament von 102 Sitzen für Türkis-Blau bedeuten würde.

Die SPÖ kann mit 43 Sitzen (minus 9) rechnen, gemeinsam mit der ÖVP wäre das eine Mehrheit mit 113 Abgeordneten.

NEOS entsendet demnach künftig 14 Abgeordnete (plus 4), damit würde sich gemeinsam mit der ÖVP keine Mehrheit ausgehen. Ein türkis-grün-pinkes Bündnis käme bei diesem Stand auf 108 Abgeordnete.