Jugendcheck für ­EU-Regeln gefordert

Politik / 11.01.2022 • 22:36 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Plakolm möchte die Gesetzesauswirkungen auf die Jugend prüfen lassen. APA
Plakolm möchte die Gesetzesauswirkungen auf die Jugend prüfen lassen. APA

Wien Nach dem Vorbild Österreichs hat Jugendstaatssekretärin Claudia Plakolm (ÖVP) einen “Realitycheck” für junge Menschen auch bei EU-Gesetzen gefordert. Jedes Gesetz müsste einen Jugendcheck durchlaufen, um die Auswirkungen auf die nächsten Generationen abzusehen, sagte Plakolm am Dienstag bei ihrem ersten offiziellen Auslandstermin in Brüssel und nach einem Treffen mit EU-Jugendkommissarin Marya Gabriel. Das halte sie für extrem wichtig.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.