Putin in der Sackgasse

Politik / 11.05.2022 • 22:45 Uhr / 3 Minuten Lesezeit

Die traditionelle Siegesparade am 9. Mai auf dem Moskauer Roten Platz ist Ausdruck einer Art Ersatzreligion oder Ersatzideologie: Mit dem Zerbrechen der Sowjetunion ist in Russland auch die kommunistische Ideologie zerrissen worden. Das Vakuum wurde gefüllt mit dem Gedenken an den Sieg über den Nationalsozialismus. Dass sich die Parade vom Montag hervorragend geeignet hätte, den geplanten Sieg über die angeblich „neonazistische“ Ukraine zu zelebrieren, wäre nahegelegen. Nur: diesen Sieg gab es nicht, es wird ihn, wenn überhaupt, nicht als Triumph der glorreichen russischen Streitmacht geben, sondern bestenfalls als schmähliches, knappes Bestehen vor einer zahlenmäßig unterlegenen, aber heroisch, weil patriotisch motivierten ukrainischen Armee.

Dem Montag waren im Westen Spekulationen und Befürchtungen geradezu apokalyptischer Art vorangegangen: Putin werde den Kriegszustand und eine General-Mobilmachung ausrufen, ja vielleicht Nuklearwaffen (über die er ja hinreichend verfügt) einsetzen, um doch noch in letzter Minute als „Sieger“ aus dem Ukraine-Krieg hervorzugehen. Doch nichts dergleichen geschah. Die Sache verlief geradezu kleinlaut. Der 77. Jahrestag ds Sieges über Nazideutschland sei eben kein „rundes“ Datum, und Überflug mit Kampfflugzeugen wurde wegen schlechter Witterung abgesagt. Doch die Fotos zeigten Putin und die ihn flankierenden Dinosaurier in ordensschweren Uniformen in strahlendem Sonnenschein.

Erstmals waren keine ausländischen Staatsgäste zur Parade eingeladen. Man wolle diesmal unter sich bleiben, hieß es. Doch Tatsache ist: Putins Russland ist isoliert wie nie zuvor. Bei der kürzlichen Abstimmung in den Vereinten Nationen stimmten nur gerade vier Staaten gegen die Verurteilung Russlands – es waren die „üblichen Verdächtigen“ Nordkorea, Belarus, Syrien und Eritrea. Ein kümmerliches Häuflein von Verbündeten ist alles, was Putin geblieben ist. Der russische Despot befindet sich in einer Sackgasse. Einzig etwas, das einigermaßen als militärischer „Sieg“ präsentabel wäre, könnte da hinausführen.

„Nur ein ,Sieg‘ könnte Putin aus seiner Sackgasse hinausführen.“

Charles E.
Ritterband

charles.ritterband@vn.at

Dr. Charles E. Ritterband ist Journalist und Autor sowie langjähriger Auslandskorrespondent der Neuen Zürcher Zeitung (seit 2001 in Wien).