Hamburger mit Schweinebraten

24.09.2015 • 18:03 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Hamburger Brötchen:

500 g Weizenmehl, 10 g Hefe, 12 g Salz, ca. 0,3 l Wasser, 3 EL Olivenöl, 1 gehäufter EL Kürbiskerne, 1 gehäufter EL Sesam, 1 gehäufter EL Sonnenblumenkerne, 1 EL Karins Flotter Zweier (Koriander, Kümmel gemahlen)

Die Hefe in der Rührschüssel mit 5 EL Wasser verrühren, das Mehl, Wasser, Öl und Salz hinzufügen und in der Küchenmaschine ca. 10 Minuten kneten. Bei Bedarf noch etwas Wasser beigeben. Den Teig aufgehen lassen (doppeltes Volumen). Den Backofen auf 230 Grad vorheizen. Den Teig in ca. 80-g-Stücke teilen und schleifen und nochmals etwas gehen lassen. Die Kugeln mit dem Rollholz etwas auswalken (1 cm hoch). Im heißen Backofen (Ober- und Unterhitze 230 °) knusprig braun backen. Tipp: Einen Topf mit Wasser in den Backofen stellen, dann werden die Brötchen knusprig.

Sauce:

50 g in feine Streifen gehobelter Kohlrabi, 50 g in feine Streifen gehobelte Karotten, 250 g Sauerrahm, 3 TL fein geriebener Ingwer, Fleur de Sel, Pfeffer, Fleischreste vom Schweinebraten zerzupft

Alle Zutaten vermischen, das zerzupfte Schweinefleisch untermischen und abschmecken. Die Masse in die Brötchen füllen und mit frischen Kräutern und einem Salatblatt garnieren.

„Inkoufo und inkehro“ im Engel
www.fraukaufmann.at
Öffnungszeiten Laden:
Mo-Do 8.30 -11.30
Laden und Wirtschaft:
Fr 16.00 – 19.00