Lipa sah eine Niederlage

14.04.2017 • 20:51 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Erstmals im Stadion. Neo-Austria-Trainer Andreas Lipa. Foto: gepa
Erstmals im Stadion. Neo-Austria-Trainer Andreas Lipa. Foto: gepa

Pasching. Nach seiner Rückkehr aus Nyon war Neo-Trainer Andreas Lipa gestern erstmals im Stadion und sah seiner neuen Mannschaft auf die Beine. Der 45-Jährige durfte sich über die bislang jüngste Startelf in diesem Jahr freuen, blieb doch neben dem fehlenden Mario Bolter (32) Abwehrchef Christoph Stückler (36) vorerst auf der Bank. Lipa wird am Dienstag dann offiziell zur Mannschaft stoßen.