Erster Trainerwechsel in der VN.at-Eliteliga

Sport / 01.10.2019 • 15:00 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
T

Beim Intemann FC Lauterach hat man sich einvernehmlich von Trainer Thomas Bayr getrennt.

LAUTERACH Insgesamt elf Saisonen war Thomas Bayr als Coach beim Intemann FC Lauterach, davon zuletzt vier Jahre als Trainer der ersten Kampfmannschaft.Nun ist die lange Ära zu Ende gegangen. Nach der 2:3-Auswärtsniederlage in Röthis haben sich der Klub Lauterach und der 38-Jährige im beiderseitigen Einvernehmen getrennt. Damit ist der erste Trainerwechsel in der VN.at-Eliteliga perfekt. „Die sportlich derzeit nicht zufriedenstellende Situation hat uns zu dieser Entscheidung bewogen. In der Mannschaft steckt mehr Qualität, als sie es auf den Platz bringt“, begründet Lauterach-Obmann Norbert Heimpel die Trennung von Thomas Bayr.

Ein neues Trainerduo

Nur ein Sieg, fünf Remis und sechs Niederlagen stehen auf der Habenseite des Tabellenneunten der VN.at-Eliteliga. Mit den Deutschen Alexander Späth (42) und Simon Schnepf (43) hat man in Lauterach bereits ein neues Trainerduo präsentiert. Die beiden ehemaligen Mittelfeldspieler werden bis zum Saisonende die Lauteracher coachen. Es wird allerdings eine längerfristige Zusammenarbeit angestrebt. Alexander Späth hat selbst bis vor eineinhalb Jahren in Lauterach gespielt. Davor war er u. a. bei den Bundesligaklubs Sturm Graz, Altach und Augsburg unter Vertrag, spielte aber auch für Memmingen, Weiler und Wangen. Nun will er zusammen mit Schnepf in Lauterach für sportlich bessere Zeiten sorgen. Auch Letzterer ist in Vorarlberg kein Unbekannter. Als Aktiver war vor allem sein Kopfballspiel gefürchtet. Ende der 90er-Jahre spielte er bei SW Bregenz in der 2. Division, später dann in Altach und Hard. Zuletzt arbeitete Schnepf vier Saisonen als Trainer in Deutschland beim ASV Rimpar. Somit ist Lauterach seine zweite Trainerstation.

Bild aus dem April 2017, als Alexander Späth (rechts) noch als Spieler für den FC Lauterach tätig war. VN-Stiplovsek
Bild aus dem April 2017, als Alexander Späth (rechts) noch als Spieler für den FC Lauterach tätig war. VN-Stiplovsek
Beim FC Hard gehört Simon Schnepf (vorne) zu de Aktivposten. Knobel
Beim FC Hard gehört Simon Schnepf (vorne) zu de Aktivposten. Knobel

Verstärkungen im Winter

Im Winter will man sich in Lauterach dann für das Frühjahr (Abstiegs-Play-off) rüsten, möglicherweise auch mit neuen Spielern. Derzeit liegt die Mannschaft ja auf einem Abstiegsplatz – zwei Klubs müssen in die Vorarlbergliga absteigen. Daran denkt man aber nun in Lauterach nicht. Das große Ziel ist der Klassenerhalt. VN-tk