Der nächste Schritt soll folgen

Sport / 14.11.2019 • 23:02 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Auf Bulldogs-Goalie Juha Järvenpää wartet in Znojmo wohl wieder viel Arbeit.GEPA
Auf Bulldogs-Goalie Juha Järvenpää wartet in Znojmo wohl wieder viel Arbeit.GEPA

Nach Sieg bei Salzburg will Dornbirner EC auch in Znojmo Aufwärtstrend fortsetzen.

Markus Krautberger

Dornbirn Nach dem Überraschungserfolg der Dornbirn Bulldogs bei Tabellenführer EC RB Salzburg sind die Vorarlberger heute bei HC Znojmo in Tschechien gefordert. Dass die Cracks des DEC durchaus auch in Tschechien bestehen können, haben sie mit dem Sieg über RB Salzburg bewiesen. Dennoch verweist Coach Suikkanen darauf, „dass die Partie gegen Salzburg stark war, aber davon können wir uns in Znojmo nichts mehr kaufen. Was wir aber machen können, ist, die positiven Aspekte rauspicken und versuchen sie erneut abzurufen.“

Goalie ist gefordert

Vor allem die Defensive soll heute wieder ihr Potenzial abrufen. Und dabei wird viel von Goalie Juha Järvenpää abhängen. Dieser hat bei seiner Premiere gegen Salzburg im Kasten der Bulldogs einen Glanztag erwischt, parierte 97 Prozent aller Schüsse auf sein Tor. „In Salzburg bin ich mir wie in einer Diskothek vorgekommen, im Vergleich zu den Spielen in Finnland. Das hat mir schon gefallen. Anfangs hatte ich ja nicht viel zu tun, dann wurde es etwas hektischer,“ blickt der Goalie nochmals zurück auf sein Debüt im Bulldogs-Trikot. Dass es für den 30-Jährigen, der mit dem verletzten Tormann Rasmus Rinne gemeinsam im finnischen U-20-Nationalteam gespielt hat, am liebsten in der gleichen Tonart weitergeht, ist selbstredend. Doch in Tschechien müssen Järvenpää und Co. beim Auswärtsspiel vor allem auf Stürmer Anthony Luciani achtgeben. Der aus Kanada stammende Angreifer liegt in der Scorerwertung der Erste Bank Eishockey Liga hinter den Red-Bull-Akteuren Herburger, Raffl und Hughes auf dem vierten Platz. Mit seinem neunten Saisontreffer bescherte der Kanadier den Tschechen am Dienstag den Sieg in der Overtime (4:3 OT in Linz). Da wird der 1,82 Meter große Tormann wohl alle Erfahrungen als großer Trabrennsport-Fan einbringen können. „Seit gut zehn Jahren ist das meine große Leidenschaft. Ich bin auch schon öfters im Sulky gesessen,“ so Järvenpaa, der also genau weiß, wie man die Zügel in die Hand nimmt. Nur sind seine Vorderleute keine Pferde, sondern Bulldogs.

„In Salzburg bin ich mir wie in einer Diskothek vorgekommen – im Vergleich mit Finnland.“

Eishockey

Erste Bank Liga 2019/20

Heute spielen

HC Znojmo – Dornbirner EC 18.30 Uhr

SR: Hejduk, Piragic, Rampir, Zgonc

HC Innsbruck – EHC Black Wings Linz 19.15 Uhr

SR: Berneker, Smetana, Schauer, Sparer

EC KAC – Vienna Capitals  19.15 Uhr

SR: Gruber, K. Nikolic, Soos, Vaczi

HCB Südtirol – Fehervar AV19 19.15 Uhr

SR: Bulovec, Trilar, Basso, Pardatscher

Am Sonntag spielen 

Graz 99ers – EC RB Salzburg 16 Uhr

EC KAC – HC Innsbruck  16 Uhr

Dornbirner EC – Fehervar AV19 17.30 Uhr

Vienna Capitals – EC VSV 17.30 Uhr

HC Znojmo – HCB Südtirol 19.15 Uhr

Tabelle

 1. EC RB Salzburg 16 8 4 2 2 62:33 34

 2. Vienna Capitals 15 8 2 1 4 46:34 29

 3. EC KAC 16 7 2 2 5 47:35 27

 4. HCB Südtirol  15 8 1 1 5 51:43 27

 5. Graz 99ers 16 8  1 1 6 45:49 27

 6. EC VSV 15 7 1 2 5 52:40  25

 7. EHC Black Wings Linz 15 6 1 4 4 46:43 24

 8. HC Znojmo  16  5 2 2 7 52:56 21

 9. Fehervar AV 19 16 5 2 1 8 38:53 20

10. HC Innsbruck 17 3 3 3 8 53:73 18

11. Dornbirner EC 15 1 1 1 12 25:58 6

Nächste Spiele Dornbirner EC

Dornbirner EC – HC Innsbruck 22. 11., 19.15 Uhr

EHC Black Wings Linz – Dornbirner EC 24. 11., 17.30 Uhr