Das finale Schaulaufen des Sensationsteams

Sport / 04.04.2022 • 17:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Das finale Schaulaufen des Sensationsteams

Mit dem Spiel zwischen Westliga-Aufsteiger Admira Dornbirn und SW Bregenz wird am Montag der Grunddurchgang in der VN.at-Eliteliga abgeschlossen. Das Heimspiel des Sensationsteams wird ab 18 Uhr live übertragen.

Dornbirn Admira Dornbirn ist durch den Aufstieg in die Regionalliga West die wohl größte Überraschung in der VN.at-Eliteliga. SW Bregenz gehört zu den wohl großen Enttäuschungen in der bisherigen Saison. Im Duell der beiden Vereine geht es vor allem für die Elf vom Bodensee noch um Punkte für die Abstiegsrunde.

Aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen wird an dieser Stelle kein Inhalt von Sonstige angezeigt.

Party nach dem Spiel

Admira Dornbirn wird im letzten Heimspiel der Eliteliga Spielern die Chance geben, die bislang noch nicht so zum Zug gekommen sind. Standardtormann Jeffrey Abwerzger macht Platz für seinen Ersatz Alexander Weiss. Der erst 19-jährige Schlussmann steht erstmals im Einsatz der Admira Dornbirn zwischen den Pfosten. Auch Nino Palinic erhält beim Aufsteiger die Chance, sich zu präsentieren. Samir Karahasaovic (gesperrt), Thomas Griesebner und Daniel Böhler fehlen verletzungsbedingt. SW Bregenz hat zuletzt dreimal in Folge ein torloses Remis erreicht und das Toreschießen vergessen. Nur 19 (!) Treffer erzielten die Schwarz-Weißen im Laufe der Saison, die zweitschlechteste Offensive der Eliteliga.
Gabriel Persson, Serhan Arslan, Volkan Akyildiz (Flitterwochen) und Vinicius Gomes fehlen Bregenz verletzungsbedingt. Dafür sind Kapitän Simon Thurner, Uelder Barbosa und Joshua Merz wieder einsatzbereit. „Wir werden mehr Risiko gehen und im schlimmsten Fall auch das Glück erzwingen müssen“, sagt SW-Bregenz-Coach Roman Ellensohn vor dem letzten Spieltag. VN-TK

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.