VfB Hohenems hat das Siegen verlernt

Sport / 08.05.2022 • 20:30 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Kein Durchkommen für den VfB Hohenems gegen Telfs. Am Ende setzte es eine 2:3-Heimniederlage.<span class="copyright">s</span><span class="copyright">t</span><span class="copyright">e</span><span class="copyright">u</span><span class="copyright">r</span><span class="copyright">e</span><span class="copyright">r</span>
Kein Durchkommen für den VfB Hohenems gegen Telfs. Am Ende setzte es eine 2:3-Heimniederlage.steurer

2:3-Niederlage des VfB Hohenems zuhause gegen SV Telfs.

Hohenems Seit nunmehr vier Meisterschaftsspielen warten die Grafenstädter in der Regionalliga West schon auf einen vollen Erfolg. Den erhofften Titelgewinn in der dritthöchsten Spielklasse Österreichs können die Emser bereits abhaken. Der Rückstand auf den überlegenen Spitzenreiter Schwaz beträgt schon zehn Zähler. Die bittere 2:3-Heimniederlage gegen ein effizientes Telfs aus Tirol entspricht bei weitem nicht dem Spielverlauf.
Telfs mit dem zweifachen Torschützen Julius Perstaller präsentierte sich mit einer optimalen Chancenauswertung und nahm die Geschenke der Emser Defensivabteilung dankend an. Dabei hatte der VfB ein Dutzend an Großchancen, stand aber am Ende mit leeren Händen da. Neben den zwölf guten Einschussmöglichkeiten traf Maurice Wunderli (17.) und Maximilian Lampert (37.) zweimal nur die Querlatte. Die späten Treffer brachten nur noch Resultatskosmetik. Ein reguläres Tor von Hohenems Außenbahnspieler Dominik Fessler fand wurde aberkannt (47.). „Das ist bitter für meine Mannschaft“, so VfB-Coach Goran Milovanovic (46). Symbolisch: Hohenems holte 14 Ecken heraus, der Gegner Schwaz konten keinen einzigen verbuchen. VN-TK

regionalliga West, 5. Spieltag

World-of-Jobs VfB Hohenems – SV Telfs 2:3 (0:3)

Herrenriedstadion Hohenems, 350 Zuschauer, SR Baumann (S/schwach)

Torfolge: 3. 0:1 Florian Binder, 34. 0:2 Julius Perstaller, 40. 0:3 Julius Perstaller, 69. 1:3 Tobias Parth (Eigentor), 90./+2 2:3 Maurice Wunderli (Kopfball)

Gelbe Karten: 70. Rohracher (Telfs), 83. Breitfuß (VfB), 83. Perstaller (Telfs/alle Foulspiel)

World-of-Jobs VfB Hohenems (4-2-3-1): Breitfuß; Bilgic (46. Potic), Wolfgang, Dodig, Pernstich; Demir, Maximilian Lampert; Fessler, Ganahl (85. Ünal), Herbaly; Wunderli

SV Telfs (4-4-2): Mittermair; Amel Kovacevic, Rohracher, Binder, Alen Kovacevic; Perstaller, Viertler, Patterer, Kranebitter (77. Rottensteiner); Ölmez (18. Parth), Rott