Eisenbahnerstreik trifft Tausende Vorarlberger

VN Titelblatt / 27.11.2022 • 22:39 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Betroffene Schüler dürfen zu Hause bleiben – Montafonerbahn und Busse in Betrieb.

Schwarzach, Wien Seit 00.00 Uhr stehen die Züge in ganz Österreich still, die Kollektivvertragsverhandlungen scheiterten auch beim letzten Versuch, eine Einigung zu erzielen. Das bedeutet Chaos an den Bahnhöfen, immerhin aber fahren die Busse des Verkehrsverbundes und die Montafonerbahn. Am Sonntagabend wurde auch der Schulbesuch noch geregelt. Kinder und Jugendliche, die mit der Bahn zum Schulstandort fahren, können später kommen oder zu Hause bleiben. Doch man muss die Schule darüber informieren. Insgesamt fahren durchschnittlich über 32.000 Menschen täglich mit den regionalen Zügen zur Arbeit oder in die Schule. »D1

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.