Tödliche Kollision auf der B 31 in Lindau

Vorarlberg / 04.06.2019 • 22:42 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
An dem Verkehrsunfall in Lindau, bei dem zwei Frauen ums Leben gekommen sind, waren insgesamt drei Fahrzeuge beteiligt.liss
An dem Verkehrsunfall in Lindau, bei dem zwei Frauen ums Leben gekommen sind, waren insgesamt drei Fahrzeuge beteiligt.liss

Bei den Todesopfern handelt es sich um zwei Vorarlbergerinnen.

lindau Zu einem schrecklichen Unfall kam es am Dienstagnachmittag gegen 15.30 Uhr auf der Bundesstraße (B 31) zwischen dem Diepoldsberg-Tunnel und der Anschlussstelle zur A 96. Wie die Polizei Kempten den VN bestätigte, kamen dabei zwei Vorarlbergerinnen ums Leben. „Zur Kollision kam es während eines Überholmanövers“, informierte ein Beamter am Dienstagabend. Der Unfallhergang konnte erst Stunden später geschildert werden: 

Eine 59-jährige Pkw-Lenkerin aus Vorarlberg kam kurz nach dem Diepoldberger-Tunnel in den Gegenverkehr. Dabei kollidierte sie seitlich mit einem entgegenkommenden Auto, dessen 75-jähriger Lenker leicht verletzt wurde.

Der nachfolgende Pkw wurde vom Fahrzeug der 59-Jährigen frontal erfasst. Die Unfallverursacherin und ihre 58-jährige Beifahrerin erlitten tödliche Verletzungen. Der 62-jährige Fahrer des entgegenkommenden Pkw und seine Beifahrerin (23) wurden schwer verletzt und wurden mit  Rettungswagen bzw. Rettungshubschrauber in Krankenhäuser transportiert. Auf der Bundesstraße kam es zu einem Großeinsatz von Polizei und Rettungskräften. Die Straße an der Unfallstelle war bis nach 21.30 Uhr komplett gesperrt. Die Polizei Kempten hat die Ermittlungen aufgenommen.

Wer dieses Überholmanöver eingeleitet hatte, kann derzeit noch nicht gesagt werden.“