Über Fortbewegung der Zukunft

Vorarlberg / 04.10.2019 • 10:00 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Beim Vorarlberger E-Mobilitätstag können die Stromer unter die Lupe genommen werden. VN/STEURER

Energie für unser Leben. 3. Vorarlberger E-Mobilitätstag von Illwerke VKW und den Vorarlberger Nachrichten.

Bettina Maier-Ortner

Bregenz In elf Jahren muss in Österreich um ein Drittel weniger fossiler Treibstoff in die Autotanks, damit die Klimaschutz-Ziele erreicht werden. Bis 2030 müssten die Gesamtemissionen des Verkehrssektors von 23,6 Millionen Tonnen auf rund 15 Millionen Tonnen im Jahr sinken. Bis 2050 soll die Mobilität gänzlich fossilfrei sein. Grund genug sich beim dritten Vorarlberger E-Mobilitätstag über die neuesten Stromer zu informieren und diese auch Probe zu fahren. Interessierte an umweltfreundlicher Mobilität können am 5. Oktober, von 9 bis 16 Uhr, beim E-Mobilitätstag gleich mit acht verschiedenen E-Automarken Testfahrten unternehmen.

Auf dem Gelände der Illwerke VKW in Bregenz warten auf die Vorarlberger Testfahrer ein Audi e-tron, ein Tesla Model 3, ein Nissan Leaf, ein Opel Ampera-e, ein Renault ZOE, ein Jaguar I-Peace, ein BMW i3s und ein VW e-Golf und laden zu rund 300 Testfahrten auf der Illwerke VKW-Teststrecke ein. Alle E-Automodelle können selbstverständlich vor Ort besichtigt werden, Experten stehen für Fragen zur umweltfreundlichen E-Mobilität zur Verfügung. Weiters wird auf dem gesamten Gelände ein umfangreiches Rahmenprogramm angeboten, ganz im Zeichen der E-Mobilität gibt es einen Segway-Parcours; mit Kinderschminken, einer Hüpfburg, einem Foodtruck, Kaffee- und Eiswagen sowie der „10 Jahre VKW vlotte“-Ausstellung wird für die ganze Familie etwas geboten.

E-Mobilitätstag mit Ausstellung der Elektrofahrzeuge. illwerke vkw
E-Mobilitätstag mit Ausstellung der Elektrofahrzeuge. illwerke vkw