Ab dem Wochenende ist Europa wieder im Wintermodus

Vorarlberg / 25.10.2019 • 20:00 Uhr / 6 Minuten Lesezeit
Ilse Hager, Landwirtin, Adelsgehr 1, Dornbirn: „Ich kann wohl die Uhr einfach umstellen und am nächsten Tag eine Stunde früher oder später in den Stall gehen, aber dann schauen mich die Kühe kritisch an und denken: Was will die? Das Euter ist darauf ausgelegt, in einer gewissen Zeit eine gewisse Menge Milch zu produzieren. Den meisten Stress haben die Kühe im Herbst, weil das Euter durch die eine Stunde mehr einfach praller gefüllt wird. Wir lassen es daher, wie bei den Kindern auch, langsam früher oder später werden. In einer Woche ist man dann wieder bei der normalen Zeit. Aber ich frage mich schon, warum wir das Mensch und Tier eigentlich antun.“

Die Zeitumstellung naht: Was die Vorarlberger davon halten.

Geraldine Reiner