Reinhard Hofer: „Das getötete Tier im Libanon war wohl von unserem Hof“

Vorarlberg / 24.02.2020 • 18:30 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Reinhard Hofer: "Das getötete Tier im Libanon war wohl von unserem Hof"
Reinhard und Johannes Hofer (v.l.) mit drei ihrer erst drei Wochen alten männlichen Kälber. Die Landwirte fordern gemeinsame Lösungen, die Kälbertransporte außerhalb der EU zu stoppen. VN/HÄMMERLE

Der Landwirt verkaufte das Tier an einen Schwarzacher Zwischenhändler. „Was danach passierte, wusste ich nicht.“