Leistbares Wohnen in Laterns nimmt Form an

Vorarlberg / 09.01.2022 • 17:02 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Um den Bau auch landschaftlich bestens in der Umgebung einzupassen, erfolgt die Ausführung in Holzbauweise.<span class="copyright">Architekturbüro Fischer Schmieder Feldkirch</span>
Um den Bau auch landschaftlich bestens in der Umgebung einzupassen, erfolgt die Ausführung in Holzbauweise.Architekturbüro Fischer Schmieder Feldkirch

Arbeiten für gemeinnützige Wohnanlage sind im Zeitplan.

Laterns Im Auftrag der Alpenländischen Wohnbaugesellschaft erfolgte im Juni diesen Jahres der Baustart für die Errichtung der neuen Wohnanlage in Laterns. In enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde entstehen nach den Plänen des Architekturbüros Fischer Schmieder aus Feldkirch bis Spätsommer 2022 auf einem rund 1800 Quadratmeter großen Grundstück zwei Baukörper mit insgesamt zwölf Wohnungen (fünf Mietwohnungen sowie sieben Mietwohnungen mit Kaufoption).Die angebotenen Wohnungsgrößen sind weit gestreut: Zwei 2-Zimmer-Wohnungen, vier 3-ZimmerWohnungen, vier 4-Zimmer-Wohnungen sowie eine 5-Zimmer-Wohnung entstehen derzeit in der Laternser Unterkirchdorfstraße. Nach dem Aushub der Tiefgarage konnte die Wohnanlage über die Sommermonate planmäßig in die Höhe wachsen. Die beiden Wohngebäude werden in Holzbauweise errichtet, was auch in der Materialwahl der Fassaden ablesbar sein wird. „Die Gemeinde Laterns freut sich sehr, mit der Alpenländischen einen Partner gefunden zu haben, welcher durch seine möglichst nachhaltige Bauweise auch einen erheblichen Beitrag zum klimafreundlichen Bauen leistet“, erklärt Bürgermeister Gerold Welte zum Wohnbauprojekt.

Die Fertigstellung und Übergabe der Wohnanlage ist für August 2022 vorgesehen, wobei die Wohnungsvergabe wie üblich durch die Gemeinde erfolgen wird. MIMA

Rund ein halbes Jahr nach dem Spatenstich ist die Anlage mit zwei Gebäuden, in denen insgesamt zwölf Wohnungen Platz finden, bereits in die Höhe gewachsen. <span class="copyright">Mäser</span>
Rund ein halbes Jahr nach dem Spatenstich ist die Anlage mit zwei Gebäuden, in denen insgesamt zwölf Wohnungen Platz finden, bereits in die Höhe gewachsen. Mäser

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.