“Wallner war nicht nur informiert, sondern involviert”

Vorarlberg / 22.04.2022 • 17:49 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Scheffknecht

NEOS-Klubobfrau Sabine Scheffknecht sprach in “Vorarlberg LIVE” über die Causa Wirtschaftsbund und welche Konsequenzen fordern müssen.

Nach weiteren Details zu Geldflüssen und der eidesstattlichen Erklärung eines Unternehmers, welche den Landeshauptmann beschuldigt, forderte die Opposition am Freitag den Rücktritt von LH Wallner. “Er kann sich nicht so einfach aus der Affäre ziehen”, so NEOS-Klubobfrau Sabine Scheffknecht in “Vorarlberg LIVE”. Wallner habe zugegeben, dass er zu lange zugeschaut habe, damit habe er zugegeben, von den Machenschaften gewusst zu haben.

Video: Scheffknecht über das System ÖVP

Aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen wird an dieser Stelle kein Inhalt von Sonstige angezeigt.

Die eidesstattliche Erklärung, in der ein Unternehmer Wallner vorwirft, ihn zu Inseraten in der “Vorarlberger Wirtschaft” überredet zu haben und im Gegenzug Unterstützung des Landes versprach, ist für Scheffknecht besonders pikant. “Das wäre dann Korruption.” Sie versichert aber, dass es derart fragwürdige Vorgänge nur innerhalb der ÖVP gebe. “Wir NEOS stehen für Transparenz.”

Video: Scheffknecht über Rücktritte

Aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen wird an dieser Stelle kein Inhalt von Sonstige angezeigt.

Auch dass Ex-Landesstatthalter Karl-Heinz Rüdisser zum neuen Obmann des Wirtschaftsbundes bestellt wurde, sei mehr als befremdlich. Schließlich seien auch Gelder an Rüdisser geflossen. “Man hat quasi den Bock zum Gärtner gemacht.” Scheffknecht will nur mit “neuen Menschen vorne dran” weitermachen. “Mit dem Landeshauptmann und dem Wirtschaftslandesrat Tittler geht es nicht mehr.”

Video: Scheffknecht über den Sonderlandtag

Aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen wird an dieser Stelle kein Inhalt von Sonstige angezeigt.

Für Scheffknecht sei auch klar, dass Wirtschaftsbund und ÖVP untrennbar zusammengehören. Die ganze Cause sei aber vermutlich noch weitaus größer. Bislang wisse man nur, was “scheibchenweise unter Druck” zugegeben werden musste. “Wir kennen die große Geschichte noch nicht.”

Video: Scheffknecht über die Grünen

Aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen wird an dieser Stelle kein Inhalt von Sonstige angezeigt.

Von den Grünen fordert die NEOS-Klubobfrau Farbe zu bekennen. Diese hätten sich noch nicht geäußert und würden die “Sache aussitzen wollen”. Auch wenn es bislang nur Vorwürfe in Vorarlberg gebe, sei es durchaus denkbar, dass es derartige Missstände auch in anderen Bundesländern gebe.

Video: Scheffknecht über die Koalition

Aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen wird an dieser Stelle kein Inhalt von Sonstige angezeigt.

Neben Sabine Scheffknecht war auch Othmar Karas, Vizepräsident des Europäischen Parlaments zu Gast in “Vorarlberg LIVE”.

Die gesamte Sendung

Aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen wird an dieser Stelle kein Inhalt von Sonstige angezeigt.

Die Sendung “Vorarlberg LIVE” ist eine Kooperation von VOL.AT, VN.at, Ländle TV und VOL.AT TV und wird von Montag bis Freitag, ab 17 Uhr, ausgestrahlt. Mehr dazu gibt’s hier.

Aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen wird an dieser Stelle kein Inhalt von Sonstige angezeigt.

(VOL.AT)