Wechselbäder auf dem Roadtrip

Vorarlberg / 03.10.2022 • 17:34 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Gegen die Kärntner „Rotjacken“ zeigten sich die Wälder blendend aufgelegt.siha
Gegen die Kärntner „Rotjacken“ zeigten sich die Wälder blendend aufgelegt.siha

Andelsbuch, Dornbirn Am Wochenende ging die Reise für den EC Bregenzerwald im Rahme der Alps Hockey League nach Slowenien. Beim Titelaspiranten HDD Jesenice gab es nichts zu holen, am Ende lautete der Spielstand 0:6. Tags darauf mussten die Cracks von Coach Markus Juurikkala quasi auf der Heimreise gegen das Future Team vom KAC in Klagenfurt antreten und zeigten ein ganz anderes Gesicht. Sie verwandelten einen 0:1-Rückstand in einen 3:1-Sieg, wobei Waltteri Lehtonen (18./Powerplay), Fabian Ranftl (26.) sowie Kai Fässler (38.) für die Treffer sorgten. Die Vorarbeit leistete jeweils der beste Mann auf dem Eis, Roberts Lipsbergs. „Gegen Jesenice sind wir nicht so aufgetreten, wie wir es vorhatten. Die passende Antwort haben wir in Kärnten gegeben“, kommentierte der Trainer die beiden Partien.

Damit liegen die Wälder mit sieben Punkten auf Rang neun und empfangen morgen, Mittwoch, 5. Oktober, ab 19.30 Uhr das starke Team vom EK Zell am See in der Dornbirner Messeeishalle. siha

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.