Und da war noch . . .

Welt / 15.04.2021 • 22:25 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

. . . Willi Amos, ein Abgeordneter des kanadischen Parlaments, der sich in einer Videokonferenz seinen Kollegen unfreiwillig nackt präsentierte. Eine Bildschirmaufnahme der Nachrichtenagentur CP zeigte Amos hinter einem Schreibtisch, während seine Geschlechtsteile zumindest teilweise von einem Mobiltelefon in seiner Hand verdeckt werden. „Das war ein unglücklicher Fehler“, erklärte Amos in einer Stellungnahme. „Die Kamera war aus Versehen eingeschaltet, während ich mich nach einer Joggingrunde umgezogen habe.“