Verdächtige “Glückssträhne”

Welt / 02.01.2022 • 22:25 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Hallein Eine Supermarktmitarbeiterin hat im Bezirk Hallein von Anfang Oktober bis Anfang Dezember Lottoscheine im Wert von rund 40.000 Euro gelöst, ohne sie zu bezahlen. Die Gewinne daraus beliefen sich auf 12.000 Euro, 5000 Euro davon hat die 22-Jährige bereits eingelöst. Aufgeflogen ist sie durch eine aufmerksame Trafikantin, der die Glückssträhne der Frau verdächtig vorkam, berichtete die Polizei.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.