Österreicher fühlen sich belastet

Welt / 09.10.2022 • 22:47 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Heute ist der Welttag der seelischen Gesundheit. Nach Schätzungen ist beinahe eine Milliarde Menschen weltweit von einer psychischen Erkrankung betroffen.  apa
Heute ist der Welttag der seelischen Gesundheit. Nach Schätzungen ist beinahe eine Milliarde Menschen weltweit von einer psychischen Erkrankung betroffen.  apa

Psychischer Stress alarmierend hoch. Auch Kinder und Jugendliche betroffen.

wien Die psychische Belastung nimmt in Österreich dramatische Formen an. Ein Viertel unter 1000 Personen im Alter von 16 bis 70 Jahren fühlt sich laut einer landesweiten Gesundheitsstudie der Wiener Städtischen Versicherung schlechter als noch vor einem Jahr, ein Fünftel bezeichnet sich als psychisch krank. Hauptleidtragende sind Kinder und Jugendliche.

Die Mehrheit der durch das Gallup Institut befragten Österreicher (62 Prozent) beurteilt das aktuelle mentale Befinden zwar als (sehr) gut, allerdings nimmt jeder Vierte eine Verschlechterung des mentalen Gesundheitszustands innerhalb der vergangenen zwölf Monate wahr. Zurückzuführen ist das primär auf diverse Belastungssituationen im Alltag – etwa gesundheitliche Probleme, Existenzängste, private und berufliche Krisen -, die andauernde Corona-Pandemie und deren Rahmenbedingungen. Vielfach zeigen sich zudem bereits konkrete Beschwerdebilder und Symptome wie getrübte Stimmung, Stress, Antriebslosigkeit oder Gereiztheit.

Zu den Hauptleidtragenden gehören auch Kinder und Jugendliche. 43 Prozent der Befragten mit Kindern bis 18 Jahre im Haushalt führen an, dass diese aktuell psychisch (sehr) belastet sind. Besonders betroffen sind Teenager im Alter von 15 bis 18 Jahren. Ein Fünftel der Eltern berichtet zudem von einer Verschlechterung des psychischen Befindens bei ihren Kindern in den vergangenen zwölf Monaten, wobei Eltern mit formal geringerer Bildung (24 Prozent) tendenziell eher eine Verschlechterung sehen. Erfahrungswerte mit psychischen Erkrankungen wie Depression, Angststörung oder Burn-out haben rund 40 Prozent der Österreicher: Ein knappes Fünftel litt bereits in der Vergangenheit an einer psychischen Erkrankung, 20 Prozent bezeichnen sich aktuell als psychisch krank.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.