Und da waren noch . . .

Welt / 17.10.2022 • 22:33 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

. . . zwei Polizisten in Landshut, die spontan zu Geburtshelfern wurden. Frühmorgens hätten die beiden Streifenpolizisten ein Auto an einer Bushaltestelle bemerkt, dessen Fahrer aufgeregt am Straßenrand telefoniert habe. Zuerst seien die Beamten von einer Panne ausgegangen, dann habe sich herausgestellt, dass die hochschwangere Partnerin des Mannes im Auto lag und die Geburt bereits eingesetzt hatte. Mit telefonischer Hilfe einer Hebamme begleiteten die Polizisten schließlich die Geburt und betreuten den werdenden Vater.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.