Bitte kein XXL!

Wohin / 21.03.2013 • 14:39 Uhr / 3 Minuten Lesezeit

Vor ein paar Jahren riet mir einer, der öfter in Martin Grießers „Adler“ in Hohenems isst als ich, mich an die Braten zu halten: Das seien die besten weitum. Ich bin dann diesem Ratschlag meistens gefolgt – allerdings allgemein auf Fleischspeisen erweitert – und damit immer gut gefahren. Das Hirschrückensteak auf dreierlei Kohl (25 Euro) von der aktuellen Karte zum Beispiel getraue ich mich „unübertrefflich“ zu nennen: Besser kann man dieses Stück Fleisch nicht zubereiten. Ich rede allerdings tatsächlich nur vom Fleisch selbst, bei den Beilagen bleiben doch Wünsche offen.

Auch wenn der Spruch vom mitessenden Auge nur eine Binsenweisheit ist, sind doch drei Patzen Kohl unter dem Steak neben einem randvoll mit Risotto gefüllten tiefen Teller wirklich kein Augenschmaus. Das müssen sie auch nicht unbedingt sein, wenn sie gut schmecken, aber es gäbe noch eine Möglichkeit des Auftragens zwischen Dorfgasthaus und Nobellokal, in der sich Grießer ja sonst auch angesiedelt hat, wenn er in seinen, sagen wir mal, schlichten Gasträumen erstklassiges Essen und teilweise hochpreisige Weine anbietet. Und wer außer den Gästen von Möbelhauskantinen will überhaupt XXL-Beilagen, von denen man maximal die Hälfte verzehren kann? Wir hatten auf unserem Tisch neben den Tellern mit dem Hirschrückensteak mit 3 Sorten Kohl und dem Hirschschnitzel auf Kräuterseitlingen (18 Euro) noch drei große Teller mit Steinpilzrisotto, Nussspätzle und Blaukraut plus eine Schüssel mit Preiselbeeren, dazu natürlich Flasche, Wasser- und Weingläser, sodass wir uns wie an einem Buffet vorkamen.

Dabei ist es angenehm, die Beilagen selbst wählen zu können; außer den drei erwähnten stehen Kartoffelgratin, Polentataler und Semmelknödel zur Auswahl. Als Vorspeisen gibt es Suppen und Salate mit verschiedenen Auflagen vom Scampi-Kaninchenspieß (10 Euro) über Kalbsniere (7,50) bis zu Jakobsmuscheln (11 Euro). Als Hauptspeisen figurieren Fische (Thun, Egli, Felchen, Zander) und Wirtshausklassiker wie Stroganoff, Schweinsfiletmedaillons, Kalbsbeuschel, Rindsgulasch oder Kalbsleber in Speckrahmsoße. Das alles steht auf der Karte der Tagesempfehlungen, aber das Hirsch-rückensteak mit den drei Sorten Kohl habe ich jetzt schon an drei weit auseinander gelegenen Zeitpunkten gegessen.

Gasthaus Adler, Kaiser-Franz-Josef-Straße 104, 6845 Hohenems, Tel. 05576/72292, gasthaus@adlerhohenems.com, www.adlerhohenems.com, Öffnungszeiten Mo, Mi bis Fr 11 bis 13 und 16 bis 24 Uhr, Sa, So, feiertags 10 bis 24 Uhr. Ruhetag: Dienstag.