FLL-Forschung unter dem Motto „Trash Trek“

Zett_Be / 30.10.2015 • 17:19 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Chiara Madlener, Eva Müller, Jonas Küng und Bianca Loacker beschäftigen sich derzeit intensiv mit dem Thema Recycling.
Chiara Madlener, Eva Müller, Jonas Küng und Bianca Loacker beschäftigen sich derzeit intensiv mit dem Thema Recycling.

Bregenz. Wir – das sind drei Schülerinnen und zwei Schüler aus der Kunststofftechnik-Klasse 2HK und der Elektrotechnik-Klasse 3HE – beschäftigen uns derzeit im Freifach FLL fast jeden Samstagvormittag intensiv mit dem Recyceln von Elektronikschrott und von hochwertigen Kunststoffen.

Der Grund dafür ist einfach: Wir sind die Forschungsgruppe des FLL-Teams „ekm-TecRobots“ der HTL Bregenz. Die First Lego League (FLL) ist ein internationaler Forschungs-, Roboter- und Teamwork-Wettbewerb. Heuer ist das weltweite FLL-Forschungsthema „Trash Trek“ – Wege des Mülls. Innerhalb dieses Themas muss sich jedes Team eine Forschungsaufgabe suchen, wo es etwas zur Lösung der Probleme beitragen kann.

Dann soll sich jedes Team Experten suchen, um effizient ins Forschungsthema einzusteigen. Wir haben dafür die Firma Loacker Recycling in Götzis besucht und eine perfekte Einführung in die EU-Rahmenvorgaben für nachhaltige Abfallwirtschaft, in Recycling-Kreisläufe sowie in Wirtschaftlichkeitskriterien fürs Verwerten von Elektronik- und Kunststoff-Schrott bekommen. Ein älterer Kunststofftechnik-Mitschüler unterstützt uns mit Materialwissen über hochwertige Kunststoffe und deren Wiederverwendbarkeit sowie mit Konstruktions-Know-how (CAD) für Kunststoffteile für Geräte.

Tag der offenen Tür

Viel verraten über unsere Forschungsergebnisse können wir natürlich jetzt noch nicht. Das machen wir erst am Wettbewerbstag der FLL Vorarlberg am letzten Samstag im November. Aber wenn Sie uns am Tag der offenen Tür der HTL Bregenz am
7. November 2015 an unserem FLL-Stand besuchen, können Sie uns und unsere Teamkollegen – die den Roboter entwickeln – bei der Arbeit zusehen.