Taschengeld und „Mehrwert“

28.07.2016 • 14:01 Uhr / 1 Minuten Lesezeit
Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig.
Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig.

Feldkirch. „Erfahrungen sind nicht mit Geld aufzuwiegen. Taschengeld gibt es trotzdem.“ So heißt es auf der Homepage des freiwilligen Sozialjahres (www.sbov.at). Für all jene, die sich für das freiwillige Sozialjahr entscheiden, sollten die wertvollen Erfahrungen und ihr Beitrag für das Miteinander in der Gesellschaft im Vordergrund stehen. Zusätzlich gibt es für jeden Monat Freiwilligeneinsatz ein Taschengeld von 352 Euro, natürlich sind alle SBOV-AbsolventInnen während des Einsatzes unfall-, kranken- und pensionsversichert, zudem erhalten sie Fahrtgeld.