Happy Birthday! 20 Jahre Jugendbeteiligung in Dornbirn

Zett_Be / 14.06.2019 • 12:50 Uhr / 7 Minuten Lesezeit
Schülerinnen der Polytechnischen Schule sind aktiv bei der Langen Nacht der Partizipation dabei! jugendornbirn/Horst Huber
Schülerinnen der Polytechnischen Schule sind aktiv bei der Langen Nacht der Partizipation dabei! jugendornbirn/Horst Huber

Seit 20 Jahren reden Jugendliche in Dornbirn mit.

Dornbirn Bereits Mitte der 90er- Jahre war es der Stadt Dornbirn im Sinne einer umfassenden Jugendarbeit wichtig, die Jugend aktiv zu beteiligen. Nicht nur FÜR Jugendliche etwas zu tun, sondern MIT Jugendlichen gemeinsam Projekte zu entwickeln und sie in die Gestaltung der Stadt einzubinden, steht im Mittelpunkt.

In der Folge der ersten, mit Erfolg durchgeführten Beteiligungsprojekte wie zum Beispiel des Klassensprechertreffens wurde der Verein jugendornbirn am 18. Juni 1999 gegründet. An dieser Stelle
sei die tatkräftige Unterstützung durch Bürgermeister Wolfgang Rümmele, Jugendstadträtin Ingrid Benedikt, die Mitglieder des Jugendausschusses und den 1. Vorstand unter der Leitung von Claudio Tedeschi mit Evi Linder, Susanne Hagen-Nosko, Josef Zech, Günther Hagen und Jugendkoordinator Elmar Luger erwähnt. Sie haben den Stein ins Rollen gebracht! Rund 900 (!) Jugendliche sind jährlich eingebunden. Das Miteinander der Generationen, die Schuldemokratie, Mobbingprävention, die Bewerbung zur Europäischen Jugendhauptstadt, der Dialog mit der Politik und die Rechte und Pflichten der Klassensprecher sind von großer Bedeutung.

Ohne Netzwerkpartner läuft jedoch nichts. „Die Kooperation mit den Schulen ist beachtenswert, da möchten wir ein herzliches Dankeschön aussprechen“, so Obmann Christian Weiskopf. Wie wichtig die Einbindung der Jugendlichen ist, verrät auch Jugendstadtrat Guntram Mäser: „Die Beteiligung bei der Entwicklung des Skateplatzes am Bahnhof oder für den Mäd­chentreff sind beispielhaft.“

Schülerinnen der Polytechnischen Schule sind aktiv bei der Langen Nacht der Partizipation dabei! jugendornbirn/Horst Huber
Schülerinnen der Polytechnischen Schule sind aktiv bei der Langen Nacht der Partizipation dabei! jugendornbirn/Horst Huber
Auszeichnung Demokratiepreis 2014
            „Beispielhaftes Vorzeigeprojekt für Jugendbeteiligung, das Jugendlichen ermöglicht, Herausforderungen anzunehmen und Verantwortung in der Gemeinde zu übernehmen“, heißt es in der Laudatio. Das war ein schöner Höhepunkt und eine großartige Auszeichnung. Bei einem Festakt im Parlament wurden wir mit einer 25-köpfigen Delegation mit dem Demokratiepreis der M.-Lupac-Stiftung ausgezeichnet!

Auszeichnung
Demokratiepreis 2014

„Beispielhaftes Vorzeigeprojekt für Jugendbeteiligung, das Jugendlichen ermöglicht, Herausforderungen anzunehmen und Verantwortung in der Gemeinde zu übernehmen“, heißt es in der Laudatio. Das war ein schöner Höhepunkt und eine großartige Auszeichnung. Bei einem Festakt im Parlament wurden wir mit einer 25-köpfigen Delegation mit dem Demokratiepreis der M.-Lupac-Stiftung ausgezeichnet!

Seit 20 Jahren setzt der Verein beispielhafte Jugendbeteiligungsprojekte um. Unsere Jugend hat dadurch zahlreiche Möglichkeiten, sich in die Entwicklung unserer Stadt einzubringen – und sie tut es auch sehr aktiv. Ich danke den Ehrenamtlichen im Vorstand und den Jugendlichen für ihr großes Engagement und gratuliere herzlich zum 20-jährigen Vereinsjubiläum! Andrea Kaufmann, Bürgermeisterin

Seit 20 Jahren setzt der Verein beispielhafte Jugendbeteiligungsprojekte um. Unsere Jugend hat dadurch zahlreiche Möglichkeiten, sich in die Entwicklung unserer Stadt einzubringen – und sie tut es auch sehr aktiv. Ich danke den Ehrenamtlichen im Vorstand und den Jugendlichen für ihr großes Engagement und gratuliere herzlich zum 20-jährigen Vereinsjubiläum! Andrea Kaufmann, Bürgermeisterin

Der Verein jugendornbirn fördert nicht nur die jugendliche Teilnahme in der Gesellschaft, sondern auch die politische Bildung der Jugend und leistet somit einen großen Beitrag für eine offene, demokratische Gesellschaft. Ich gratuliere den Verantwortlichen und Ehrenamtlichen im Team und Vorstand herzlich zum 20-jährigen Vereinsjubiläum. Markus Wallner, Landeshauptmann

Der Verein jugendornbirn fördert nicht nur die jugendliche Teilnahme in der Gesellschaft, sondern auch die politische Bildung der Jugend und leistet somit einen großen Beitrag für eine offene, demokratische Gesellschaft. Ich gratuliere den Verantwortlichen und Ehrenamtlichen im Team und Vorstand herzlich zum 20-jährigen Vereinsjubiläum. Markus Wallner, Landeshauptmann

Meine Motivation für den Verein jugendornbirn ist die vielfältige Beteiligung an verschiedenen Projekten mit und für Jugendliche. Das 20-jährige Jubiläum unterstreicht nochmals die gute Zusammenarbeit im Verein und mit Jugendlichen. Ich bin sehr froh,ein Teil davon zu sein, und es macht Spaß, die tollen Resultate der Projekte immer wieder zu sehen. Manuel Sauerschnig, Vorstand jugendornbirn

Meine Motivation für den Verein jugendornbirn ist die vielfältige Beteiligung an verschiedenen Projekten mit und für Jugendliche. Das 20-jährige Jubiläum unterstreicht nochmals die gute Zusammenarbeit im Verein und mit Jugendlichen. Ich bin sehr froh,ein Teil davon zu sein, und es macht Spaß, die tollen Resultate der Projekte immer wieder zu sehen. Manuel Sauerschnig, Vorstand jugendornbirn

Ich setze mich gerne mit den verschiedenen Aspekten der Partizipation von Jugendlichen auseinander, sowohl im Rahmen des Schulalltags als auch bei verschiedenen kulturellen Veranstaltungen. Auch die Aufklärung bezüglich des Wahlrechts ist mir persönlich sehr wichtig, weswegen ich die Arbeit bei jugendornbirn sehr schätze. Ich freue mich auf viele weitere Projekte und Veranstaltungen. Theresia Gröchenig, Vorstand jugendornbirn

Ich setze mich gerne mit den verschiedenen Aspekten der Partizipation von Jugendlichen auseinander, sowohl im Rahmen des Schulalltags als auch bei verschiedenen kulturellen Veranstaltungen. Auch die Aufklärung bezüglich des Wahlrechts ist mir persönlich sehr wichtig, weswegen ich die Arbeit bei jugendornbirn sehr schätze. Ich freue mich auf viele weitere Projekte und Veranstaltungen. Theresia Gröchenig, Vorstand jugendornbirn

Der aktuelle Vorstand
            Unter der Leitung von Obmann Christian Weiskopf sind Angelika Rusch, Andreas Fussenegger Theresia Gröchenig, Volkan Damar, Susanne Fritz, Elmar Huber, Manuel Sauerschnig und Jugendkoordinator Elmar Luger aktiv im Vorstand und arbeiten laufend an innovativen Beteiligungsmöglichkeiten. Sie geben dem Ganzen Inspiration, Halt und Orientierung! Jugendornbirn ist regional, national und international gut vernetzt.

Der aktuelle Vorstand

Unter der Leitung von Obmann Christian Weiskopf
sind Angelika Rusch, Andreas Fussenegger Theresia Gröchenig, Volkan Damar, Susanne Fritz, Elmar Huber, Manuel Sauerschnig und Jugendkoordinator Elmar Luger aktiv im Vorstand und arbeiten laufend an
innovativen Beteiligungsmöglichkeiten. Sie geben dem Ganzen Inspiration, Halt und Orientierung!
Jugendornbirn ist regional, national und
international gut vernetzt.

Klassensprechertreffen
            Demokratie lernenSeit 1996 gibt es diese Form der Jugendbeteiligung in Dornbirn. Die Schüler und Schülerinnen setzen sich intensiv mit ihrer Rolle als Klassensprecher auseinander, lernen die Grenzen und Möglichkeiten der Stadtpolitik kennen und können sich in verschiedenen Beteiligungsworkshops persönlich einbringen. Ihre Ideen sind gefragt und werden ernst genommen. Mehr als 100 14-/15-Jährige machen mit!

Klassensprechertreffen

Demokratie lernen

Seit 1996 gibt es diese Form der Jugendbeteiligung in Dornbirn. Die Schüler und Schülerinnen setzen sich intensiv mit ihrer Rolle als Klassensprecher auseinander, lernen die Grenzen und Möglichkeiten der Stadtpolitik kennen und können sich in verschiedenen Beteiligungsworkshops persönlich einbringen. Ihre Ideen sind gefragt und werden ernst genommen. Mehr als 100 14-/15-Jährige machen mit!

Kompetenzfrühstück für Aufgeweckte
            Beim Kompetenzfrühstück, unserem „jüngsten Baby“, greifen wir aktuelle Themen auf und etwa 60 Jugendliche diskutieren mit Experten der Jugendarbeit die Fragestellungen. Themen wie Demokratie, Medien und Wahlen standen bereits auf dem Programm und noch viele weitere brandaktuelle Themen werden folgen. Das Medienhaus ist ein kompetenter Kooperationspartner.

Kompetenzfrühstück
für Aufgeweckte

Beim Kompetenzfrühstück, unserem „jüngsten Baby“, greifen wir aktuelle Themen auf und etwa
60 Jugendliche diskutieren mit Experten der
Jugendarbeit die Fragestellungen. Themen wie
Demokratie, Medien und Wahlen standen bereits auf dem Programm und noch viele weitere brandaktuelle Themen werden folgen. Das Medienhaus ist ein kompetenter Kooperationspartner.

Junge Halle auf der SCHAU!
            Größter Jugendtreff in VorarlbergSeit 1998 wird das vielseitige Engagement Jugendlicher aus Vorarlberg in der Jungen Halle erlebbar. Wir informieren dabei über besondere Themen und sprechen mit 600 Jugendlichen über die aktuellen Entwicklungen in der Stadt Dornbirn. So fließen ihre Ideen und Anregungen ein. Wahlen, Generationen miteinander, Jugendstadtplan oder jugendfreundliche Stadt Dornbirn wurden bereits heiß diskutiert.

Junge Halle auf der SCHAU!

Größter Jugendtreff in Vorarlberg

Seit 1998 wird das vielseitige Engagement Jugendlicher aus Vorarlberg in der Jungen Halle erlebbar. Wir informieren dabei über besondere Themen und sprechen mit 600 Jugendlichen über die aktuellen Entwicklungen in der Stadt Dornbirn. So fließen ihre Ideen und Anregungen ein. Wahlen, Generationen miteinander, Jugendstadtplan oder jugendfreundliche Stadt Dornbirn wurden bereits heiß diskutiert.

Schülerfachtagung 
            informiert und vernetztSeit 2010 treffen sich jährlich mehr als 130 Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren zur Schülerfachtagung im Rathaus. Neben umfangreichen Workshops wie Mobbing im Schulalltag, safer Internet, Anti-Rassismus lernen sie das Wichtigste über Demokratie an Schulen und über die Rechte, Pflichten und Aufgaben eines Klassensprechers. Dabei stehen der Erfahrungsaustausch und Vernetzung im Vordergrund.

Schülerfachtagung

informiert und vernetzt

Seit 2010 treffen sich jährlich mehr als 130 Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren zur Schülerfachtagung im Rathaus. Neben umfangreichen Workshops wie Mobbing im Schulalltag, safer Internet, Anti-Rassismus lernen sie das Wichtigste über Demokratie an Schulen und über die Rechte, Pflichten und Aufgaben eines Klassensprechers. Dabei stehen der Erfahrungsaustausch und Vernetzung
im Vordergrund.

Lange Nacht der Partizipation
            Eine Idee aus Tirol erobert VorarlbergJugendornbirn brachte die von Dr. Peter Egg erfundene „Lange Nacht der Partizipation“ nach Vorarlberg. Ein Abend voller Inspirationen, Impulse und Begeisterung hat bereits 2015, 2017 und 2019 in der Fachhochschule mit jeweils 250 tollen Menschen stattgefunden. In diesen drei Jahren haben sich rund 80 regionale, nationale und internationale Beteiligungsprojekte präsentiert.

Lange Nacht der Partizipation

Eine Idee aus Tirol erobert Vorarlberg

Jugendornbirn brachte die von Dr. Peter Egg erfundene „Lange Nacht der Partizipation“ nach Vorarlberg. Ein Abend voller Inspirationen, Impulse und
Begeisterung hat bereits 2015, 2017 und 2019 in der Fachhochschule mit jeweils 250 tollen Menschen stattgefunden. In diesen drei Jahren haben sich rund
80 regionale, nationale und
internationale Beteiligungsprojekte präsentiert.

Wa(h)len sind keine Tiere!
            Wählengehen als wichtige Botschaft!Unser großes Ziel ist es, Jugendliche auf die entsprechenden Wahlen (Europaparlament, Nationalrat, Landtag, Bürgermeister und Gemeinderat) vorzubereiten und fürs Wählengehen zu sensibilisieren. In den Gesprächen mit Jugendlichen stellen wir fest, dass sie sehr an der Politik interessiert sind. Daher wird uns auch heuer im Herbst nicht langweilig werden :-).

Wa(h)len sind keine Tiere!

Wählengehen als wichtige Botschaft!

Unser großes Ziel ist es, Jugendliche auf die entsprechenden Wahlen
(Europaparlament, Nationalrat, Landtag, Bürgermeister und Gemeinderat) vorzubereiten und fürs Wählengehen zu sensibilisieren. In den Gesprächen mit Jugendlichen stellen wir fest,
dass sie sehr an der Politik interessiert sind. Daher wird uns auch
heuer im Herbst nicht langweilig
werden :-).

Forschung und Entwicklung
            Kooperation mit FHVSeit sieben Jahren wird in Kooperation mit der Fachhochschule Vorarlberg aktiv zum Thema „Demokratie lernen“ und „Jugendmitbestimmung in Schule und am Wohnort“ geforscht. Die Ergebnisse fließen in die Jugendprojekte ein und sind eine wichtige Grundlage für die Jugendpolitik der Stadt Dornbirn. Ein Dank an Prof. Dr. Frederic Fredersdorf und sein Team!

Forschung und Entwicklung

Kooperation mit FHV

Seit sieben Jahren wird in Kooperation
mit der Fachhochschule Vorarlberg
aktiv zum Thema „Demokratie lernen“
und „Jugendmitbestimmung in Schule und am Wohnort“ geforscht.
Die Ergebnisse fließen in die
Jugendprojekte ein und sind eine
wichtige Grundlage für die Jugendpolitik
der Stadt Dornbirn. Ein Dank an
Prof. Dr. Frederic Fredersdorf
und sein Team!

Verein jugendornbirn, jugend@dornbirn.at, Fotos: jugendornbirn/Horst Huber, Landespressestelle/Studio Fasching