Zurück in die Zukunft

Zett_Be / 29.04.2022 • 10:18 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Roberta wird durch Lego Mindstorms Technik zum Leben erweckt. Verein Amazone
Roberta wird durch Lego Mindstorms Technik zum Leben erweckt. Verein Amazone

echt cool!

Bregenz Im Zuge des Projekts weTEC! entwickeln Kinder und Jugendliche ein nachhaltiges und umfassendes Verständnis davon, wie sich Berufsfelder im Allgemeinen und die Anforderungen an (technische) Berufe im Speziellen im Laufe der Zeit verändern. Die Auseinandersetzung mit Berufsbildern erfolgt in drei thematischen Blöcken – GESTERN, HEUTE und MORGEN – von der Entwicklung der Dampfmaschine bis heute ins digitale Zeitalter, wo sogenannte Zukunftstechnologien eine immer größere Rolle spielen.

Berufswelten erleben

Schüler*innen der insgesamt 19 teilnehmenden Klassen sind Teil eines spannenden Prozesses, der durch ein vielfältiges Angebot an unterschiedlichen erlebnisorientierten und interaktiven Aktivitäten und Workshops begleitet wird. Sie können mittels Augmented und Virtual Reality in virtuelle Welten abtauchen, mit Robotern interagieren und selbst programmieren, eigene Modelle am 3D Printer drucken, sich in der Werkstatt ausprobieren, Betriebe von innen erleben, mit Role Models in Kontakt treten, sich mit den eigenen Berufswünschen auseinandersetzen und dabei auch einen Blick sowohl in die Zukunft als auch in die Vergangenheit werfen. Die Teilnehmer*innen erweitern ihr eigenes Berufswahlspektrum und auch Kinder und Jugendliche, die sonst wenige Zugänge zu technischen Feldern vorfinden, haben im Projekt weTEC! die Möglichkeit, diese kennenzulernen, auszuprobieren und Berührungsängste abzubauen. Für Pädagog*innen werden im Zuge des Projekts Methoden entwickelt, die auch nach Ende der Projektlaufzeit weiter zur Verfügung stehen und sie dabei unterstützen, Schüler*innen in Themen der Berufswahl und in der Vorbereitung auf die Arbeitswelt bestmöglich zu begleiten und zu fördern.

Das Projekt wird vom Verein Amazone, der Fachhochschule Vorarlberg, dem Büro für nachhaltige Kompetenz B-NK in Wien und der Julius Blum GmbH umgesetzt und von der FFG – Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft gefördert.

In der Technik gibt es viele beruflichen Möglichkeiten.
In der Technik gibt es viele beruflichen Möglichkeiten.

Weitere Infos unter:

www.amazone.or.at/wetec