Fälligkeit der Grundsteuer

Grundsteuerbeträge über 75 Euro werden mit 15. Februar vierteljährlich eingehoben. 

Grundsteuerbeträge über 75 Euro werden mit 15. Februar vierteljährlich eingehoben. 

Die Grundsteuer ist eine vom Grundbesitzer zu entrichtende Gemeindesteuer
– unabhängig, ob ein Grund bebaut ist oder nicht.

Recht Die Grundsteuer wird für die Nutzung beziehungsweise den Besitz eines Grundstückes von den Gemeinden eingehoben. Im Februar flattern wieder die Grundsteuerabrechnungen in die Haushalte. Dies liegt am Abrechnungsmodus: Die Grundsteuer wird, sofern sie 75 Euro im Jahr übersteigt, in vier Teilbet

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.