Starke Frau am Bau

15.02.2018 • 07:39 Uhr / 2 Minuten Lesezeit

Patricia Müller, geb. 1996, Hohenems,
Bauleiterin bei Rhomberg Bau.

Von heute auf morgen wusste sie es: Patricia Müller wollte in die HTL gehen. „Das habe ich dann fünf Jahre durchgezogen.“ Danach spielte sie mit dem Gedanken zu studieren, doch weil sie irgendwann ihr eigenes Haus planen und bauen wollte, kam ihr die Stelle bei Rhombergbau gelegen.

Bei der Bregenzer Firma ist die 21-Jährige seit September 2016 Bauleiterin: „Ich plane und koordiniere den Ablauf der Arbeiten, bestelle Baumaterial, rechne ab, nehme mit dem Polier Maße auf und behalte den Zeitraum und die Termine im Auge“, zählt die Hohenemserin auf. Was macht den Beruf für Patricia Müller so besonders? „Jeder Tag und jede Baustelle ist anders. Überall gibt es neue Herausforderungen“, sagt sie ohne lange überlegen zu müssen. Auch die Zusammenarbeit mit den Leuten macht ihr Spaß, auch wenn sie sich anfangs, besonders bei den Männern, beweisen musste: „Mittlerweile funktioniert es echt gut. Wenn nötig helfen sie mir sogar“, sagt die Bauleiterin, die derzeit mit dem Bau einer Wohnanlage in Koblach beschäftigt ist.

Vergangenes Jahr war die 21-Jährige für die Großbaustelle Dornbirner Krankenhaus zuständig. Ab Oktober dieses Jahres läuft die zweite Bauetappe des Zu- und Umbaus des OP-Bereichs an: „Das Schwierige daran ist, dass die Bauarbeiten während des laufenden Betriebs stattfinden“, erklärt Patricia Müller. Nicht nur auf der Baustelle hat sie die Hosen an: In ihrer Freizeit spielt sie leidenschaftlich gerne Fußball. Sie ist Mitglied beim FC Vorderland. In Zukunft möchte sich die junge Bauleiterin einen Namen in ihrem Metier machen.