Eingesendet. Vereinsnachrichten aus dem Bezirk

HE_Brege / 27.04.2022 • 13:08 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Altbgm. Erwin Mohr hielt einen Vortrag in Lochau.SB Lochau
Altbgm. Erwin Mohr hielt einen Vortrag in Lochau.SB Lochau

„Einsamkeit als Todes­ursache Nr. 1“

Seniorenbund Lochau Über 40 Mitglieder des Seniorenbundes Loch­au folgten einem interessanten Vortrag von Altbgm. Erwin Mohr zum Thema „Einsamkeit – Todesursache Nr. 1“. Von Einsamkeit sind immer mehr Menschen betroffen.

Eine der Hauptursachen sind die ständig steigenden Single-Haushalte, woraus sich Kontaktarmut und dadurch Vereinsamung entwickelt. Betroffen sind oftmals junge und ältere Menschen 60+. Früher gab es das Dorfgasthaus, s’Dorflädele, die Dorfmetzgerei, Bänkle vor den Häusern und nach den Gottesdiensten trafen sich die Leute.

Heute sind die Menschen in Eile und auch die Pandemie hat die Kontakte eingeengt. Die Menschen verlieren gesellschaftliche Kontakte und rutschen in die Einsamkeit ab. Diese hat für Körper und Seele Folgen. Studien ergaben, wer einsam ist, erkrankt häufiger an Krebs, Herzinfarkt, Schlaganfall und leidet unter Depressionen und Demenz. Dieser Herausforderung gilt es gegenzusteuern, z. B. in Vereinen, gleich gesinnten Whats-App-Gruppen, Reisen etc. Auch Haustiere vermögen die Einsamkeit zu bremsen.

Im Anschluss an diesen Vortrag stellte Ing. Franz Rein das Projekt der Uni Zürich „Zemm go loufa“ vor, das genau zu dieser Problematik passt. Ma „louft mitanand“ und die Begegnungen entwickeln körperliche und geistige Aktivität, was aufkommende Einsamkeit zum hohen Maße reduziert.

Abschließend dankte Obmann Altbgm. Xaver Sinz den beiden Rednern mit einem guten Tropfen Wein.

PVÖ Vorarlberg ­gründet Öffi-Gruppe

Pensionistenverband Vorarlberg Mit dem KlimaTicket unterwegs in ganz Österreich. Die Zahl der Pensionisten, die die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen, steigt stetig. Über 10.000 zählen zu Nutzern des KlimaTickets VMOBIL, früher bekannt als maximo-Karte. Mit dem Klimaticket Ö ist seit kurzer Zeit ein neues, österreichweit gültiges Öffi-Angebot verfügbar. Im Ländle haben bereits rund 1000 über 60-Jährige ein solches Ticket in Gebrauch und können damit alle Linienverkehrsmittel vom Boden- bis zum Neusiedlersee nutzen. Ob bei schönem Wetter spontan eine Ausfahrt in Vorarlberg oder ein ausgedehnter Tagesausflug in Österreich, im Pensionistenverband (PVÖ) Vorarlberg koordiniert Walter Metzler die „PÖffis“ und lädt sie zu regelmäßigen Fahrten ein. Dabei übernimmt er die Auswahl des Treffpunkts, der Ausflugsziele, des Tagesablaufs, der Reservierung der Gasthäuser und Sitzplätze. Geselligkeit, Abwechslung und Kennenlernen soll für die Gäste im Vordergrund stehen.

Interessierte Ausflügler mit Öffi-Karte melden sich entweder in der Zentrale des Pensionistenverbandes (PVÖ) Vorarlberg, Rathausstraße 11, 6900 Bregenz unter 05574 45995 oder E-Mail: vorarlberg@pvoe.at oder bei Walter Metzler unter E-Mail walter.metzler@hotmail.com oder Tel. 0664 99228362.

Pensionistenverband (PVÖ) Vorarlberg gründet Öffi-Gruppe. PVÖ
Pensionistenverband (PVÖ) Vorarlberg gründet Öffi-Gruppe. PVÖ