Schutz vor Naturgefahren

Heimat / 03.01.2022 • 19:05 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Hochwasserschutz ist in vielen Gemeinden eine wichtige Sicherheitsmaßnahme. WLV
Hochwasserschutz ist in vielen Gemeinden eine wichtige Sicherheitsmaßnahme. WLV

Land unterstützt Projekte der Wildbach- und Lawinenverbauung in Au und Schruns.

Au, Schruns Der Schutz der Bevölkerung und des Lebensraums vor Hochwasser, Lawinen, Muren und Steinschlag erfordert laufende Investitionen in Sicherheitsmaßnahmen.

So werden für zwei weitere Projekte der Wildbach- und Lawinenverbauung im Bregenzerwald und im Montafon jetzt vom Land wieder insgesamt rund 368.000 Euro zur Verfügung gestellt. „Damit verbunden ist eine finanzielle Entlastung der Gemeinden“, bekräftigen LH Markus Wallner und Landesrat Christian Gantner.

Überall gleiche Bedingungen

„Es gehört zu unseren wichtigen Aufgaben, in allen Landesteilen gleiche Lebensbedingungen und ein gleiches Maß an Sicherheit zu gewährleisten“, begründet der Landeshauptmann überdies die Förderungen. Der größte Teil der aktuell bewilligten Summe fließt in das Furtbach Projekt 2021 in der Gemeinde Au. Mit den projektierten Maßnahmen soll der geregelte Abfluss des Furtbaches in die Bregenzer Ache sichergestellt werden. Konkret beteiligt sich das Land mit 315.000 Euro an diesem wichtigen Schutzbauprojekt, welches die Bevölkerung vor größeren Schäden bewahren soll.

Steinschlagschutz

In der Marktgemeinde Schruns werden im Bereich Rafanegg immer wieder Steinschläge verzeichnet. Daher wird ein Steinschlagschutzdamm mit Fallboden und Zufahrt zum Schutz des darunter verlaufenden Radweges errichtet. Die Gesamtkosten werden vom Land mit rund 53.000 Euro mitfinanziert.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.