Gutes Zeugnis für die Fachhochschule Vorarlberg

Karriere / 27.12.2019 • 09:50 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Die diesjährige Sponsionsfeier der FH Vorarlberg. Gelobt wird von den Führungskräften vor allem der starke Praxisbezug und die enge Zusammenarbeit mit den Unternehmen. VN/STeurer
Die diesjährige Sponsionsfeier der FH Vorarlberg. Gelobt wird von den Führungskräften vor allem der starke Praxisbezug und die enge Zusammenarbeit mit den Unternehmen. VN/STeurer

Dornbirn Die neuesten Ergebnisse in einer von der Fachhochschul-Konferenz (FHK) in Auftrag gegebenen Studie belegen die hohe Zufriedenheit der österreichischen Führungskräfte mit den Fachhochschulabsolventen. In Vorarlberg genießen die Fachhochschulen bei den Führungskräften einen besonders guten Ruf.

80 Prozent der Entscheidungsträger in Vorarlberg haben von Fachhochschulen einen sehr guten bzw. guten Eindruck. 89 Prozent der Befragten halten das Studium an Fachhochschulen mit Aufnahmeverfahren, begrenztem Studienplatzangebot und festgelegter Studiendauer für gut oder sehr gut organisiert.

Fachhochschulen wird von 43 Prozent der Entscheidungsträger in Vorarlberg ein eher oder viel höherer Stellenwert im österreichischen Bildungssystem als Universitäten eingeräumt (österreichweit nur von 27%). Insbesondere was die Berufsaussichten betrifft, sehen die befragten Führungskräfte aus Vorarlberg Fachhochschulabsolventen klar im Vorteil: 81 Prozent meinen, dass FH-Absolventen sehr gute Berufsaussichten haben. „In Summe haben 98,5 Prozent aller Absolventen der FH Vorarlberg spätestens zwei Monate nach der Sponsion eine Arbeitsstelle. Das ist ein absoluter Rekordwert“, freut sich Stefan Fitz-Rankl, Geschäftsführer der FH Vorarlberg.