Gemeinsam Stärke zeigen

Karriere / 25.02.2022 • 11:30 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
Juliane Amann, Verena Hornik, Michael Wehinger, Patrick Pozzera, Fabio Tockner, Dennis Irninger (v. l. n. r.).Inhaus
Juliane Amann, Verena Hornik, Michael Wehinger, Patrick Pozzera, Fabio Tockner, Dennis Irninger (v. l. n. r.).Inhaus

Inhaus verfügt über ein großes Ausbilderteam.

Inhaus bildet seit 2003 Lehrlinge aus – derzeit lernen 16 Lehrlinge beim Unternehmen. Was müssen die Unternehmen tun, um attraktiv zu bleiben oder um noch besser zu werden?

Wehinger Bedürfnisse der Jugendlichen nehmen wir ernst. Wir wissen, dass diese laufend steigen und unsere Aufgabe ist es, hier am Ball zu bleiben. Das bedeutet für uns die intensive Einbindung von Social Media-Kanälen, flexible Arbeitszeiten und das Angebot von unterschiedlichsten Jobs sowie Weiterentwicklungsmöglichkeiten.

Wie reflektieren Sie, ob Ihre Ausbildung up to date ist, bzw. den Anforderungen der Zukunft standhält?

Pozzera Wir befinden uns ständig in einem Veränderungs- und Verbesserungsprozess, indem wir uns beispielsweise mit befreundeten Unternehmen, der Wirtschaftskammer sowie den Landesberufsschulen vernetzen und fortwährend austauschen.

Sie alle zusammen ergeben 25 Jahre Erfahrung in Sachen Lehrlingsausbildung. Wie geht es Ihnen in Ihrem Beruf?

Tockner Für mich ist die Arbeit mit den Jugendlichen abwechslungsreich und bereichernd, auch wenn ich manchmal vor Herausforderungen gestellt werde. Als ehemaliger Inhaus Lehrling freut es mich dann, diese Herausforderungen mit den Jugendlichen gemeinsam zu meistern.

Über welche Eigenschaften sollte ein Ausbilder verfügen?

Hornik Ganz wichtig ist soziale Kompetenz, auf den Jugendlichen einzugehen, ihn zu fördern und in seiner Entwicklung zu unterstützen.

Wie konnten Sie die Corona-Krise bisher meistern?

Irninger Bei Inhaus wird Teamgeist großgeschrieben. Mit dem Einsatz jedes Einzelnen konnten wir uns in den letzten Jahren gut entwickeln und sind noch enger zusammengewachsen.

Die Erwartungshaltung besonderer Talente steigt. Sie stellen hohe Ansprüche an den Arbeitgeber. Was muss man den Jugendlichen bieten, was wollen sie?

Tockner Jungen Menschen ist es wichtig, gehört zu werden. Wir nehmen ihre Bedürfnisse ernst und versuchen immer auf Augenhöhe mit den Jugendlichen zu kommunizieren.

Wie schaffen Sie es, dass gute Mitarbeiter Ihnen die Treue halten?

Pozzera Als zukünftiger Inhaus Mitarbeiter wird unseren Lehrlingen ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Eigenverantwortung vermittelt. Wir beziehen sie schon sehr früh in Projekte ein und schätzen ihre eigene Meinung und ihr Feedback.

Motivation funktioniert am besten auf emotionaler Ebene, sagen Fachleute. Wie motivieren Sie Ihre Lehrlinge?

Pozzera Da ich generell ein gut gelaunter Mensch bin, versuche ich es grundsätzlich mit Humor und konstruktiver Kritik.

Was müssen künftige Lehrlinge haben?

Irninger Ein wertschätzender Umgang miteinander sehr wichtig. Außerdem ist die Begeisterung etwas Neues zu lernen sowie fachspezifisches Interesse die Grundvoraussetzung für eine Ausbildung. Leistungsbereitschaft, Teamfähigkeit, Pünktlichkeit und Verantwortungsbereitschaft sind Kompetenzen, die ich sehr begrüße.

Warum sind Sie ein guter Arbeitgeber?

Pozzera Einer unserer Leitsätze „Im Leben gibt es mehr als Inhaus“ wird wirklich gelebt. Wir wollen den Mitarbeitern eine gute Balance von Berufs- und Privatleben ermöglichen. Um voranzukommen, investieren wir viel Zeit in Fachschulungen des Teams. Zusätzlich starteten wir 2020 das Projekt „Bootcamp“, in dem die Jugendlichen regelmäßig von Mitarbeitern in verschiedensten Themen geschult werden. MEC

Zu den Personen

Juliane Amann

Lehrlingskoordination

Ausbildung dreijährige Fachschule für wirtschaftliche Berufe, Abendmatura

Laufbahn seit 2003 im Betrieb

Alter 36

Hobbys Ausflüge mit meinen zwei Kindern, wandern, lesen, Brot backen

Verena Hornik

Ausbilderin Einzelhandel, Schwerpunkt Einrichtungsberatung

Ausbildung Friseur, Einzelhandel

Laufbahn zwei Lehren, sieben Jahre Küchenverkauf, seit acht Jahren bei Inhaus

Alter 32

Hobbys alles was Spaß macht

Michael Wehinger

Ausbilder Großhandel

Ausbildung Lehre als Großhandelskaufmann

Laufbahn seit Lehrbeginn 2007 bei Inhaus

Alter 29

Hobbys Mitglied bei der Pfadfindergruppe Dornbirn

Patrick Pozzera

Ausbilder E-Commerce

Ausbildung Großhandelskaufmann

Laufbahn Fa. Inhaus – Leitung Dataservice und Ausbildung E-Commerce, E-Business

Alter 34

Hobbys Sport, Fußball, Musik und Gartenarbeit

Fabio Tockner

Ausbilder Großhandel

Ausbildung Großhandelskaufmann

Laufbahn Lehre bei der Firma Inhaus/Abteilung Lösungen Technik

Alter 23

Hobby Fußball

Dennis Irninger

Ausbilder Betriebslogistik

Ausbildung Großhandelskaufmann

Laufbahn Schichtleiter Lager/Lehrlingsausbildner

Alter 25

Hobby Fußball