Kommentar

Walter Fink

Das Verbrennen von Büchern

Vor wenigen Tagen, am 10. Mai, jährte sich jener Tag, an dem 1933 im nationalsozialistischen Deutschland die Bücher großer Schriftsteller verbrannt wurden. Es war einer der frühen Höhepunkte kultureller Schandtaten im Dritten Reich, ein Feuer am Horizont, das anzeigte, was da noch alles kommen sollt

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.