So sieht der Plan B der Bregenzer Festspiele aus

Kultur / 02.05.2020 • 06:00 Uhr / 6 Minuten Lesezeit
„Rigoletto“ auf der Bregenzer Seebühne: Das Programm für 2020 zeichnet sich durch inhaltliche Kompaktheit aus und würde bei einer Absage aufgrund der Covid19-Auflagen der Regierung um ein Jahr verschoben.  BF/FORSTER

Bregenzer Festspiele fordern schriftliche Regeln von der Regierung und arbeiten nicht an einem Rumpffestival: „Der Plan B lautet, alles findet 2021 statt“

Christa Dietrich