Von Rebellen und Honiglecken

Leserbriefe / 31.05.2016 • 18:08 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Mit Daniel Zadra und Nina Tomaselli sitzen zwei sehr engagierte Jungmandatare im Vorarlberger Landtag. Diese aus „Koalitionsräson“ oder welchen Gründen auch immer einzubremsen, finde ich persönlich völlig daneben. Wir sollten froh sein, solche kritischen Geister in den Reihen der Landtagsabgeordneten zu haben, und hoffentlich lassen sich die beiden nicht von den alteingesessenen Abgeordneten mundtot machen. Im Gegenteil: Deren Begeisterung für Politik und die Anliegen der Bürger- und Bürgerinnen soll auch auf andere abfärben! Ich hoffe, Daniel und Nina bleiben laut und kritisch, und ich freue mich auf deren Beiträge.

Andreas Grabher,

Am Neuner 35,

Lustenau