442

12.11.2015 • 21:16 Uhr / 1 Minuten Lesezeit

Milliarden Euro geben die 20 führenden Industrie- und Schwellenländer (G-20) für die staatliche Förderung fossiler Brennstoffe jährlich aus. Das geht aus einer Studie der NGOs Overseas Development Institute und Oil Change International hervor. Dem gegenüber stehen Förderungen in Höhe von 113 Milliarden Euro für erneuerbare Energien. Damit würde die eigene Klimapolitik von den G-20 Staaten untergraben, kritisierte eine Sprecherin.