1zu1 prototypen: Karrierestart mit Köpfchen

Markt / 09.03.2019 • 15:00 Uhr / 5 Minuten Lesezeit
Lehrlinge mit Ausbildungsleiter Daniel Schäffler (rechts) und Mario Godec links im Bild (Lehrlingsausbilder). 1zu1

VN-Interview mit Daniel Schäffler, Lehrlingsausbilder bei 1zu1 prototypen.

Warum sind Sie ein guter Arbeitgeber?

Wir punkten u. a. mit unserer Lehrwerkstatt und den Ausbildern. Zusätzlich gibt es Lernzeiten und Unterstützung. Wir durften bereits vier Mal das Prädikat „Ausgezeichneter Lehrbetrieb“ entgegennehmen und seit 2017 sind wir staatlich ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb.

Ihr Betrieb bildet seit über 20 Jahren Kunststofftechniker und Kunststoffformgeber, Metalltechnik/Zerspanungstechniker und Bürokaufleute aus, Sie waren selbst einer der ersten Lehrlinge bei 1zu1.

Ja, genau, und jetzt bin ich seit zehn Jahren als Ausbilder tätig. Ich habe hier als einer der ersten Lehrlinge begonnen. Das ist schon etwas Besonderes, auch weil ich mir meinen Bereich aufbauen konnte. Aber ich habe auch andere Kolleginnen, wie unsere heutige Projektleiterin, die auch schon hier ihre Lehre als Bürokauffrau absolviert hat. Und auch unser technischer Geschäftsführer Wolfgang Humml legte seine Karriere-Grundlage durch Absolvieren einer Lehre.

Wie geht es Ihnen dabei?

Meinen Job mache ich wirklich sehr gerne, weil es mir sehr viel Freude bereitet, Jugendliche auszubilden und sie bei ihrem Einstieg ins Berufsleben zu begleiten.Mit jungen Menschen zu arbeiten ist immer eine besondere Herausforderung. Meistens ist alles sehr neu, was ihnen hier bei uns be­gegnet. Da muss man sich schon auch in ihre Situation versetzen können.

Welche persönlichen Eigenschaften helfen Ihnen in Ihrem Beruf?

Meine größte Stärke ist sicherlich meine Geduld und meine Ruhe. Darauf lege ich auch Wert in der Lehrwerkstatt. Es gibt natürlich Regeln, an die sich alle halten müssen, aber grund­sätzlich habe ich immer zu allen Lehrlingen ein gutes Verhältnis und das beruht auf gegenseitigem Respekt

Lehrlinge sind für die meisten Unternehmen die Zukunft . . .?

Ja, und natürlich auch für uns. Wir bilden hier die Fachkräfte von morgen aus und daher ist es uns auch wichtig, an die Auf­gabe mit Sorgfalt heranzugehen. 1zu1 behält die Lehrlinge gerne nach deren Abschluss im Unternehmen

Wie kommen Sie an gute Auszubildende heran?

Viele Bewerber kommen von den Polytechnischen Schulen zu uns. Aber wir nutzen auch Lehrlingsmessen und digitale Medien wie Facebook, wo wir einen Einblick ins Unternehmen und die Lehrberufe geben. Wir wollen den Jugendlichen zeigen, was sie erwartet und ihnen die Hemmschwelle nehmen. Wir dürfen uns aber auch darüber freuen, dass 1zu1 Mitarbeitende, Bekannte und Verwandte uns immer wieder ihre Kinder als Lehrlinge vermitteln.

Wie lernen Sie Ihre Jugendlichen kennen?

Bei uns ist der erste Schritt immer eine Bewerbung mit dem letzten Schulzeugnis. Darauf folgt die Einladung zum Schnuppertag. Da lassen wir die Jugendlichen in der Lehrwerkstatt selbst mitarbeiten. Daraus wird dann schnell klar, wer ein gewisses Geschick hat, und für welchen Beruf geeignet ist

Wissen Sie, was Ihre Lehrlinge wollen?

Die Rahmenbedingungen müssen stimmen und sie müssen sich austauschen können. Wir machen immer wieder kleine Events, damit es im Team auch gut klappt

Wie schaffen Sie es, dass Talente bleiben?

Bei uns werden Lehrlinge und Mitarbeiter individuell gefördert. Wir wissen, dass wir am meisten von Mitarbeitern profitieren, die sich selbst entfalten können und einbringen. Natürlich gibt es ein paar Zuckerl für die Lehrlinge mit einem Prämiensystem mit bis zu 20 Prozent mehr sowie einer eigenen Kantine, Lehrwerkstatt und anderen tollen Sozialleistungen des Unternehmens. MEC

Zur Person

Daniel Schäffler

Ausbildung Lehre Kunststoffverarbeiter, Werkmeisterschule Kunststofftechnik, regelm. Weiterbildungen

Laufbahn ein Lehrjahr als Maschinenmechaniker, seit 1998 bei 1zu1, Lehre als Kunststoff-Verarbeiter, seit zehn Jahren Lehrlingsausbilder und Ausbildungsleiter

Alter 36 Jahre

Familie verheiratet, ein Sohn (8 Jahre)

Hobbys Garten, Schnapsbrennen und Oldtimertraktoren

Homepage 1zu1.eu und lehre.1zu1.eu oder facebook/1zu1lehre