Alphagate mit Bedienkonzepten für Maschinen, Anlagen und Geräten auf Erfolgskurs

Markt / 11.03.2019 • 22:00 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
Geschäftsführer und Eigentümer Ulf Oberbichler. Alphagate

Alphagate entwickelt Bedienkonzepte für Maschinen, Anlagen und Geräte. Mit Erfolg und seit 20 Jahren.

Rankweil Vor genau 20 Jahren startete Ulf Oberbichler in die Selbstständigkeit. Der damals Dreißigjährige gründete 1999 in Rankweil die Firma Alphagate Automatisierungstechnik.

Seither ist das Unternehmen kontinuierlich gewachsen, beschäftigt heute 26 Mitarbeiter und zählt zu den europaweit führenden Unternehmen seiner Branche. Entwickelt werden Bedienkonzepte für Maschinen, Anlagen und Geräte. Abgedeckt werden dabei die Bereiche UX-Design, Software, Hardware, Beratung und Dienstleistung. Die Kunden kommen dabei aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, aber genauso auch aus anderen europäischen Ländern wie Italien oder gar aus Japan und Australien. „Im DACH-Raum zählen wir im Bereich der Automatisierungstechnik bzw. als Lösungsanbieter für die Bedienung von Maschinen zu den führenden Unternehmen unserer Branche“, so Geschäftsführer und Eigentümer Ulf Oberbichler. Insgesamt betreut das Rankweiler Unternehmen rund 50 Kunden aus den Bereichen Industrie und Medizintechnik.

Ein Erfolgsrezept für Oberbichler sind vor allem die individuellen Lösungen. „Wir betreuen unsere Kunden von der ersten Idee bis zur idealen Umsetzung ihrer Anforderungen und nehmen auf alle Belange Bedacht, von der Ergonomie des Arbeitsplatzes über die Effizienz der Anwendung bis hin zur intuitiven Bedienung.“ So laute das Alphagate-Versprechen an die Kunden: Einfache Bedienungslösungen für komplexe Maschinen. Aus diesem Grund und auch aufgrund der langjährigen Erfahrung bekomme man mittlerweile den Großteil der Aufträge durch Mundpropaganda. „Sich 20 Jahre erfolgreich am Markt zu behaupten ist in unserer Branche durchaus selten“, so Oberbichler. 

Expansion geplant

Das soll auch so bleiben. Zum zwanzigjährigen Bestehen von Alphagate sollen heuer die Geschäftsfelder und Zielmärkte erweitert sowie fünf zusätzliche Mitarbeiter eingestellt werden. Da ist es hilfreich, dass sich die Leistungs- und Produktpalette durch technologische Neuerungen stetig erweitert. Denn Alphagate agiert in einer Branche, die ständigen Veränderungen ausgesetzt ist. Aktuelle Entwicklungen beobachte man genau, sagt der Firmenchef. „So setzen wir Augmented Reality bereits heute unterstützend bei Serviceabläufen ein. Seit 2017 integrieren wir auch Big Data Lösungen in unseren Projekten. Maschinen und Anlagen verfügen über immer mehr Daten, historisches Wissen oder Kontextinformationen. Das birgt großes Potenzial, erfordert aber auch ein perfektes Orchestrieren all dieser Daten und Informationen.“

Künftig will man verstärkt in skandinavischen Ländern Fuß fassen. In Schweden beispielsweise gebe es eine hohe Dichte an Maschinenbauern mit hohem Qualitätsanspruch. Unterschiedliche Länder und unterschiedliche Branchen verlangt auch Flexibilität ab. Aber genauso auch spannende Projekte und viel Abwechslung. Viele der 26 Mitarbeiter – vom Designer, Programmierer oder Entwickler bis hin zum Techniker und Vertriebsmitarbeiter seien schon viele Jahre im Unternehmen. Das sei eine große Auszeichnung.

Fakten

Bereich: Lösungen für die Bedienung, Beobachtung und Analyse von Geräten, Maschinen und Anlagen

Geschäftsführer: Ulf Oberbichler (CEO und Eigentümer), Siegmar Thomas (COO)

gegründet: 1999

Mitarbeiter: 26

Märkte DACH-Raum, Italien, Japan, Australien