Ströhle stellt die Weichen neu

Markt / 16.05.2019 • 18:17 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Conny Domig-Ströhle wird alleinige Geschäftsführerin der Ströhle GmbH. Christian Ströhle geschäftsführender Gesellschafter von Schirmmacher.com. Ströhle
Conny Domig-Ströhle wird alleinige Geschäftsführerin der Ströhle GmbH. Christian Ströhle geschäftsführender Gesellschafter von Schirmmacher.com. Ströhle

Taschenspezialist strukturiert um und schließt zwei Filialen in Vorarlberg.

Götzis Seit 1960 steht das Familienunternehmen Ströhle für Handtaschen, Reisegepäck und Schirme. Das Unternehmen beschäftigt an sechs Standorten 32 Mitarbeiter. Nun ändert sich allerdings einiges an der Struktur. Denn der Druck aus dem Onlinehandel wächst. „Wir sind heute mit Herausforderungen konfrontiert, die 2011, als wir die Geschäftsführung von unserem Vater übernommen haben, in dieser Geschwindigkeit noch nicht vorauszuahnen waren“, erklärt Christian Ströhle, der das Unternehmen zusammen mit Schwester Conny Domig-Ströhle führt. „Der Ströhle GmbH geht es wirtschaftlich nach wie vor gut, aber die Umsätze und Gewinne sinken. Wir müssen diesen Trend ernst nehmen und rechtzeitig die notwendigen Schritte einleiten, um diese Entwicklung umzukehren.“

Konkret übernimmt Conny Domig-Ströhle ab 1. Juni die alleinige Geschäftsführung der Ströhle GmbH. Die auf Werbeschirme spezialisierte Online-Geschäftseinheit „Schirmmacher.com“ wird indes zum eigenständigen Unternehmen mit Christian Ströhle als alleinigem Geschäftsführer und Gesellschafter. „Wir waren in unserem Handlungsspielraum eingeschränkt. Das ändert sich mit der Trennung der beiden Geschäftsbereiche“, sagt Conny Domig-Ströhle.

Zwei Filialen schließen

Die Neustrukturierung bringt allerdings Filialschließungen mit sich, denn die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens hänge auch von einer Effizienzsteigerung im Filialnetz ab. Dieses wird deshalb um zwei der sechs Standorte verkleinert. „Wir stehen als Unternehmen nach wie vor auf wirtschaftlich soliden Beinen. Durch die neue Struktur sind wir flexibler und können im stationären Bereich rascher auf Neuigkeiten und Trends reagieren“, erklärt Conny Domig-Ströhle den Entschluss. Ende September wird der Shop in der Feldkircher Innenstadt geschlossen, die Schließung der zweiten vom Restrukturierungsprozess betroffenen Filiale soll spätestens bis Mitte 2020 folgen – welche genau, soll in den kommenden Wochen geklärt werden.  In der Filiale Feldkirch sind drei Mitarbeiter von der Schließung betroffen.

Schirmmacher expandiert

Schirmmacher wiederum verzeichnete in den vergangenen zwei Jahren Zuwächse von über 100 Prozent, sagt Christian Ströhle. „Mit der neuen Firmenkonstellation können wir unsere Expansionsstrategie im Onlinehandel konsequent vorantreiben.“ Fünf Mitarbeiter wechseln von der Ströhle GmbH zur neu gegründeten Schirmmacher Gesellschaft.

Die Ströhle GmbH erzielte im vergangenen Jahr einen Umsatz von vier Millionen Euro.