Kaderschmiede feiert Vierteljahrhundert

11.07.2019 • 17:52 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Hubert Regner, Alt-Rektor Guntram Feurstein und Ulrich Herburger.
Hubert Regner, Alt-Rektor Guntram Feurstein und Ulrich Herburger.

Im letzten Vierteljahrhundert hat die Fachhochschule Vorarlberg rund 5100 gefragte Fachkräfte für den Arbeitsmarkt ausgebildet. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums sprach Landeshauptmann Markus Wallner von einer bedeutenden Kaderschmiede für Vorarlbergs Wirtschaft. Landesrätin Barbara Schöbi-Fink bezeichnete die heimische Hochschule als wichtigen Innovationsträger. Geschäftsführer Stefan Fitz-Rankl warf einen positiven Blick in die Zukunft, und Rektorin Tanja Eiselen präsentierte die erfolgreiche Historie der vergangenen Jahre. Zu den Gratulanten zählten Landesstatthalter Karlheinz Rüdisser, Landtagsvizepräsidentin Martina Rüscher, Landesrätin Katharina Wiesflecker, die Landtagsabgeordneten Julian Fässler, Christoph Waibel, Werner Huber und Thomas Winsauer sowie Brigitte Eggler-Bargehr (Direktorin Landes-Rechnungshof), die Dornbirner Bürgermeisterin Andrea Kaufmann und Vizebürgermeister Martin Ruepp. Unter den Gästen waren auch Mathias Burtscher (Geschäftsführer Industriellenvereinigung), Christoph Jenny und Marco Tittler (Wirtschaftskammer), Martin Fenkart (Diözese Feldkirch), Gerhard Humpeler (Blum), Holger Streitz (Liebherr) und Harald Preiner (Thyssenkrupp Presta). Weiters gratulierten Wolfgang Meixner (Vizerektor Universität Innsbruck), Heinz Seyringer (V-Research), Joachim Heinzle (Wisto), Altrektor Rudi Feurstein und Rainer Längle (Schloss Hofen).

Mathias Burtscher (GF IV), Alt-LH Martin Purtscher, Uni-Professor Heinz Drexel.
Mathias Burtscher (GF IV), Alt-LH Martin Purtscher, Uni-Professor Heinz Drexel.
LT-Vizepräsidentin Martina Rüscher, Bgm. Andreas Kaufmann, Elke Kovatsch.
LT-Vizepräsidentin Martina Rüscher, Bgm. Andreas Kaufmann, Elke Kovatsch.
Stefan Fitz-Rankl (GF FH Vorarlberg), Petra Kreuzer, Landtagspräsident Harald Sonder­egger. FH Vorarlberg
Stefan Fitz-Rankl (GF FH Vorarlberg), Petra Kreuzer, Landtagspräsident Harald Sonder­egger. FH Vorarlberg