Logistikerweiterung in Betrieb

Markt / 19.12.2019 • 19:32 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Eineinhalb Jahre nach Beginn der Bauarbeiten ging die neue Logistik bei Haberkorn in Wolfurt erfolgreich in Betrieb. Haberkorn
Eineinhalb Jahre nach Beginn der Bauarbeiten ging die neue Logistik bei Haberkorn in Wolfurt erfolgreich in Betrieb. Haberkorn

Haberkorn schließt am Standort Wolfurt 20-Millionen-Euro-Investition ab.

wolfurt Bei Haberkorn in Wolfurt ist die vollautomatische Logistik-
erweiterung in Betrieb gegangen. Zukünftig stehen dem technischen Händler nun zusätzliche 11.000 Palettenstellplätze im neuen Hochregallager und 65.000 Behälterlagerplätze im Kleinteilelager zur Verfügung. Damit wurde die Lagerkapazität mehr als verdoppelt.

„Die vollautomatische Lagertechnologie und die zusätzliche Lagerkapazität ermöglichen uns, noch individueller auf Kundenwünsche einzugehen und unser Wachstum abzubilden“, sagt Vorstand Christoph Winder. Für die Mitarbeiter bedeute die Modernisierung neugestaltete und ergonomisch ausgeführte Arbeitsplätze, um die Arbeitsplatzqualität in der Logistik zu erhöhen.

Das Lager am Standort Wolfurt war aufgrund der erfolgreichen Geschäftsentwicklung und Expansion des Unternehmens über die letzten Jahre an seine Kapazitätsgrenzen gestoßen. Mit der Investition von etwa 20 Millionen Euro nehme der Standort Vorarlberg nun eine zentrale Funktion in der Unternehmensgruppe ein: Sortimente, die bisher auf unterschiedliche Standorte verteilt waren, werden nun sukzessive in Wolfurt zentralisiert. Zudem beliefert Haberkorn von Wolfurt aus neben Österreich künftig noch mehr Kunden im süddeutschen Raum direkt und innerhalb von 24 Stunden.

Wertschöpfung im Land

Zudem wurde mit dem Bau auch die heimische Wirtschaft gefördert: Über 80 Prozent der Investitionssumme für den Bau konnten an Vorarlberger Unternehmen vergeben werden.