Wirtschaft aktuell

Markt / 26.01.2022 • 22:06 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Österreich ist bei Erzeugung alternativer Energie in der EU ganz vorne. APA
Österreich ist bei Erzeugung alternativer Energie in der EU ganz vorne. APA

Etwas mehr Frauen

Wien In den im Wiener Börsen Index gelisteten 55 Unternehmen sind per Jahresanfang nur 16 von 188 Vorstandsmitglieder weiblich gewesen. Dieser Anteil von 8,5 Prozent stellt aber trotzdem einen Höchstwert seit mindestens 2015 dar, wie aus dem Mixed Leadership Barometer des Wirtschaftsprüfers EY hervorgeht. Vorstandsvorsitzende sind aktuell nur drei Frauen (5,5 Prozent aller CEO).

 

Wachstumskurs

Redmont Das boomende Cloud-Geschäft hält Microsoft weiter auf Wachstumskurs. Im vergangenen Quartal steigerte der Software-Riese seinen Umsatz im Jahresvergleich um ein Fünftel auf 51,7 Milliarden Dollar. Das übertraf die Erwartungen der Analysten.

 

Spitzenreiter

Brüssel Der Anteil erneuerbarer Energien an der Stromproduktion in der EU ist leicht gestiegen: 2020 stammten 37 Prozent des Bruttostromverbrauchs aus „sauberen“ Energiequellen, 2019 waren es laut Eurostat 34 Prozent. Von den EU-Mitgliedsstaaten wurden in Österreich (78 Prozent) und Schweden (75 Prozent) mehr als 70 Prozent des 2020 verbrauchten Stroms aus erneuerbaren Energien erzeugt.

Du hast einen Tipp für die VN Redaktion? Schicke uns jetzt Hinweise und Bilder an redaktion@vn.at.