S’beschte Eck vom Cáis

Markt / 29.04.2022 • 20:09 Uhr / 3 Minuten Lesezeit
Produktionsgebäude von Ingredient Solutions in Irland.Fa
Produktionsgebäude von Ingredient Solutions in Irland.Fa

Vorarlberger Käseerzeuger Rupp AG kauft irischen Milchverarbeiter Ingredient Solutions.

Hörbranz, Boherbue Die Rupp AG mit Sitz in Hörbranz, das größte Familienunternehmen der österreichischen Milchwirtschaft, produziert jetzt auch in Irland Käse. Josef Rupp, Vorstandsvorsitzender des Vorarlberger Unternehmens, das bereits jetzt an vier Standorten in Europa und Asien Schmelz- sowie Naturkäsespezialitäten produziert, freut sich über den Schritt auf die grüne Insel und die daraus resultierende Erschließung neuer Märkte in Europa. Der Kauf des irischen Unternehmens Ingredient Solutions sei ein weiterer, erfolgreicher Schritt Richtung internationaler Expansion der Rupp AG.

Passende Ergänzung

Das Unternehmen mit Sitz in Boherbue, Co. Cork, wurde im Jahr 2000 von Ian Galletly gegründet, der es zu einem der führenden Käseunternehmen in Irland entwickelte. Das 100-köpfige Team mit Sitz in Irland und im Vereinigten Königreich bietet einen vollständig integrierten Service, der alle Aspekte des „Cáis“, wie Käse in der Landessprache Gälisch heißt, abdeckt, von der Beratung über das Produktdesign und die Entwicklung von Prototypen bis hin zur vollständigen Produktion.

Die Unternehmen, so Rupp, ergänzen sich nicht nur marktseitig sehr gut, sondern stellen vor allem aus Produktsicht eine passende Ergänzung dar.

Das irische Unternehmen werde selbstständig auf der Insel weitergeführt und soll von Synergien und Know How Transfer profitieren, imformiert das Hörbranzer Unternehmen, das neben den Produkten, die unter den Marken Rupp und Alma auch im B2B-Segment tätig ist.

Eigenständig weitergeführt

In Boherbue im irischen Bezirk Cork bleibe der seit 20 Jahren amtierende Geschäftsführer dem Unternehmen erhalten. Schritt um Schritt versuche man Synergien im Export, der Erschließung des britischen Marktes und sonstige Ergänzungen neu zu denken und zu nutzen. Die ca. 100 Mitarbeitenden werden ebenfalls übernommen. Bei diesem Standort werden ca. 12.000 Tonnen an diversen Käseprodukten pro Jahr produziert. Rupp beschäftigt an allen Standorten mehr als 750 Mitarbeitende und erzielte 2021 einen Umsatz von 235 Millionen Euro. Über 90 Prozent der Produktion werden in 65 Länder exportiert. VN-sca

V. l. n. r.: Rupp-Vorstandsvorsitzender Josef Rupp mit den bisherigen Eigentümern, Richard Walsh und Patrick O‘Neil  sowie Eigentümer und CEO Ian Galletly.Fa
V. l. n. r.: Rupp-Vorstandsvorsitzender Josef Rupp mit den bisherigen Eigentümern, Richard Walsh und Patrick O‘Neil  sowie Eigentümer und CEO Ian Galletly.Fa