Große Bühne für Sterneküche

Markt / 10.05.2022 • 22:07 Uhr / 4 Minuten Lesezeit
<p>Die Qual der Wahl für die Küchenchefs.</p>

Die Qual der Wahl für die Küchenchefs.

Die besten Köche weltweit lassen den Tisch von Vorarlberger Spezialist Rochini decken.

Rankweil Der Vorarlberger Tabeltop-Spezialist Rochini hat seinen Firmensitz an der Rankweiler Ringstraße. Doch wer das Unternehmen für Tischkultur aufsuchen will, findet kein Schaufenster, kein Geschäftsportal, sondern nur den Eingang, wenn er akribisch sucht. Oder auf Einladung: Denn die meisten Kunden – in der Regel die berühmtesten Küchenchefs der Welt – von Hannes Tiefenthaler und seinem kleinen Team reisen extra an, werden am Flughafen in Zürich abgeholt.

Perfekte Ausstattung

„Wir holen unsere Kunden nach Vorarlberg“, erklärt Tiefenthaler die Geschäftsphilosophie seiner Firma, denn hier könne er mit ihnen die Tisch- bzw. Restaurantausstattung perfekt orchestrieren. Die Geschäftsidee Tiefenthalers, mit der er 2009 startete, war, wie sich zeigte, goldrichtig: Er wollte Restaurants mit außergewöhnlichem Geschirr, Besteck und Gläsern ausstatten. „Ich habe mich immer schon für Design interessiert“, erklärt er seinen Zugang zum Thema, das ihn heute mehr denn je fesselt.

Rochini-CEO Hannes Tiefenthaler sorgt bei jedem Kunden für einen einzigartigen Auftritt. <span class="copyright">VN/Paulitsch</span>
Rochini-CEO Hannes Tiefenthaler sorgt bei jedem Kunden für einen einzigartigen Auftritt. VN/Paulitsch

Heute ist er in der kleinen Nische Weltmarktführer. Die wichtigsten Lokale in der Restaurantszene – also die Sterneköche der Welt – vertrauen auf die Vorarlberger. Österreichs bekanntester Kochexport, Wolfgang Puck, ordert für seine Top-Restaurants bei Rochini und kredenzt Hollywood-Stars Köstlichkeiten auf Tischkultur aus Vorarlberg. Das ist beim französischen Ausnahmekoch Mauro Colagreco, dessen Restaurant Mirazur in Menton zu den besten der Welt gezählt wird, nicht anders. Auch Andreas Caminada, der Schweizer Spitzenkoch im nahen Fürstenau, und der einzige österreichische 100-Punkte-Koch Heinz Reitbauer servieren auf Rochini-Teller. Die Liste ließe sich endlos fortsetzen, inzwischen lassen sich auch Privathaushalte mit individueller Tafelware beliefern. „Das macht zehn Prozent unseres Umsatzes aus“, gibt Tiefenbacher Auskunft

Tiefenthaler produziert nicht selbst. Er hat ein Netzwerk zu exklusiven Handwerksbetrieben in Mitteleuropa aufgebaut, die nach den Wünschen der Küchenchefs individuell produzieren. Zu den klingenden Namen zählen etwa die Porzellan-Produzentin Stefanie Hering oder die Besteck-Legende Robbe und Berking, aber auch die Vorarlberger Designerin Vera Purtscher. „Ich freue mich, wenn sich andere Vorarlberger Designer bei mir melden“, sagt Tiefenthaler im Gespräch mit den VN. Selbst entworfen hat der Unternehmer die Glasserie Oekks, benannt nach der Maßeinheit Öchsle. Rochini verfüge über ein Netzwerk aus Produzenten und Kunden, das einzigartig sei. Und das ohne große Öffentlichkeitsarbeit. „Wir leben von der Mundpropaganda unserer Kunden“ freut er sich. Zudem wurde und wird Rochini regelmäßig von Fach- und Lifestylemedien ausgezeichnet bzw. vorgestellt. Das Rankweiler Unternehmen exportiert momentan in über 40 Länder weltweit. Die bestellte Ware wird in Rankweil kommissioniert, dann palettiert und verschickt. VN-sca

„Unser Geschäft ist ein People-Business mit besten Herstellern und besten Kunden.

<p>Wolfgang Pucks Kreation auf Rochini.</p>

Wolfgang Pucks Kreation auf Rochini.