“Begrüße Leerstandsabgabe sehr”

Markt / 11.05.2022 • 19:13 Uhr / 2 Minuten Lesezeit
Ökonom Michael Klien: „Nur Leerstandsabgabe ist zu wenig.VN
Ökonom Michael Klien: „Nur Leerstandsabgabe ist zu wenig.VN

Leerstandsabgabe als Mittel gegen die Wohnungsnot?

Schwarzach Ist eine Leerstandsabgabe für Wohnungen, die nicht genutzt werden, tatsächlich geeignet, der Wohnungsnot zu begegnen? Einige Bundesländer sind bereits in Vorlage getreten, Steiermark überhaupt vorgeprescht. Bei Vorarlberg LIVE holte sich Moderator Marc Springer bei seinem Gast, dem Ökonomen Michael Klien, der seit 2014 beim Wirtschaftsforschungsinstitut (WIFO) tätig ist, dazu eine kompetente Analyse ab. In seiner Funktion als Bau- und Wohnungsexperte des WIFO beschäftigt sich Michael Klien intensiv mit Fragen der Baukonjunktur sowie der Leistbarkeit von Wohnen.

Grundsätzlich begrüßt der gebürtige Vorarlberger eine Leerstandsabgabe sehr, doch warnt er davor, zu glauben, dass damit die Wohnungsnot beseitigt werden könne. Es brauche neben dieser Maßnahme – Steiermark sei eine gute Möglichkeit, um zu beobachten, wie das funktioniert – eine angebotsfokussierte Wohnbaupolitik, so Klien. Eine solche Maßnahme sorge aber auch für Kostenwahrheit, denn leer stehende Wohnungen tragen nichts zur Infrastruktur der Gemeinden bei.